zur Übersicht Speichern

Stärke statt (Ohn-)Macht: Konzept der Neuen Autorität in Schule, Jugendhilfe und Familie

von: 18.09.2020
bis: 07.11.2020

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das Berliner Institut für Soziale Kompetenz & Gewaltprävention (BISG) bietet vom 18. September bis 7. November 2020 das Trainingsseminar „Stärke statt (Ohn-)Macht – Konzept der Neuen Autorität in Schule, Jugendhilfe und Familie“ in drei Modulen an. Das Seminar richtet sich an Lehr- und Fachkräfte aus den Bereichen Schule, Soziale Arbeit, Pädagogik und Psychologie. Die Teilnahmegebühr beträgt 580 Euro. Der Anmeldeschluss ist am 17. August 2020.

Immer wieder werden Lehr- und Fachkräfte in Schule, Sozialer Arbeit, Pädagogik und Psychologie mit als „auffällig" und auch gewalttätig erlebten Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen konfrontiert. Viele Pädagog/-innen fühlen sich zunehmend überfordert.

Sie sind mitunter ratlos, wie sie auf diese Verhaltensweisen kompetent reagieren sollen, oder ziehen sich zurück, lassen gewähren oder geraten in eskalierende Machtkämpfe, die zu weiterer Verzweiflung und Ohnmacht führen können. Prof. Dr. Haim Omer (Uni Tel Aviv) und Prof. Dr. Arist von Schlippe (Uni Witten/Herdecke) haben in diesem Zusammenhang das Konzept der „Neuen Autorität" entwickelt.

Es findet als systemischer Ansatz immer mehr Verbreitung in Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe. Es bietet neue Wege für diejenigen, die mit „auffällig" erlebten Kindern und Jugendlichen und deren Familien arbeiten. Das Konzept beschreibt die Notwendigkeit, Autorität neu zu definieren. Die verantwortlichen Pädagog/-innen lernen über die Haltung der Präsenz die entstandenen Eskalationsprozesse zu erkennen und aus den „Machtkämpfen“ auszusteigen, deeskalierend und beziehungsfördernd vorzugehen und anhand der Interventionsmöglichkeiten der „Neuen Autorität", eines transparenten öffentlichen Vorgehens und der Nutzung eines Unterstützungsnetzwerkes neue Möglichkeiten in der Entwicklung tragfähiger Beziehung verantwortlich zu entwickeln. Im Seminar werden die wesentlichen Inhalte, Grundhaltungen und Interventionen der „Neuen Autorität" erarbeitet und anhand der Erfahrungen der Teilnehmenden reflektiert. Der modulare Aufbau des Seminars ermöglicht das Anwenden und Erproben in der pädagogischen Alltagspraxis.

Weitere Informationen können dem Infoflyer auf der Webseite des BISG entnommen werden: http://www.soziales-training.de/fileadmin/user_upload/Flyer_NA_2021_1.pdf (PDF, 281 KB)

Link zur Veranstaltung: http://www.soziales-training.de/individual/

Veranstalter: Berliner Institut für Soziale Kompetenz & Gewaltprävention (BISG)

Veranstaltungsort:
tandem BTL gGmbH
Potsdamer Str. 182
10783 Berlin
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Roland Büchner
Telefon: (030) 39878134
info@DontReadMesoziales-training.de

Schlagworte:
Macht, Soziale Arbeit, Lehrer/-in, Schule, Pädagogik, Psychologie, Kinder- und Jugendgewalt, Systemischer Ansatz, Gewaltprävention, Erziehung, Autoritäre Erziehung, Intervention

Info-Pool