zur Übersicht Speichern

Ritzen, Schnibbeln, Schneiden. Hifen im Umgang mit sich selbst verletzenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

von: 13.11.2019 09:30 Uhr
bis: 15.11.2019 17:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Andere Aufgaben
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Menschen, die sich die Haut aufritzen oder sich auf vielfältige Art verletzen bis das Blut fließt, bringen PädagogInnen oft an ihre Grenzen. Hier gilt es zum einen akut zu helfen, zum anderen die Menschen langfristig zu begleiten und zu entscheiden, wann andere Professionelle hinzugezogen werden müssen. Die Fortbildung will Handlungskompetenzen im Umgang mit selbstverletzendem Verhalten entwickeln und stärken.

Inhalte:

  • Was ist selbstverletzendes Verhalten (SVV)?
  • Theorie und Dynamik des SVV aus humanistisch psychologischer Sicht und Aufklärung
  • Umgang mit Ohnmacht, Mitleid, Ekel, Wut und anderen Gefühlen sowie der Erwerb von Handlungskompetenzen
  • professioneller Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie Präventionsmöglichkeiten
  • Fallarbeit
  • gestaltpädagogische/- therapeutische Methoden für die Einzel- und Gruppenarbeit

Leitung: Heidrun Wendel, Dipl. Psych., Krisenhelferin für Suizidgefährdete (Universität Bochum) und Lehrtherapeutin für geschlechtsbewusste Gestalttherapie; Leitung Höferhofer Institut

Kosten: 275 €

Veranstalter: Kontakt- und Informationsstelle der IMMA e.V.

Veranstaltungsort:
Humboldtstr. 18
81543 München
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Belinda Streuer
Telefon: 089309041521
kontakt.informationsstelle@DontReadMeimma.de

Schlagworte:
Autoaggression, Depression, Gestalttherapie, Handlungskompetenz, Jugend, Methodenkompetenz, Prävention, Selbstverletzung, Fortbildung, Bayern

Info-Pool