zur Übersicht Speichern

Rechtliche Aspekte bei der Fortsetzung der Vormundschaft nach Vollendung des 18. Lebensjahres bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern

von: 27.03.2019 10:00 Uhr
bis: 27.03.2019 16:30 Uhr

Veranstaltungsart: Seminar

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Schwerpunkte

• Jugendhilfe nach dem vollendeten 18. Lebensjahr

• Möglichkeiten der Ausbildung/Beruf

• Aufenthaltsmöglichkeiten/Bleibeperspektive

• Strafrecht

• Sozialleistungen

• Mietrecht

• Vertragsrecht

• Vormundschaft


Ziel

Nach § 1882 BGB erlischt die Vormundschaft mit Eintritt der Volljährigkeit. In einigen Fällen, in denen nach Heimatrecht die Volljährigkeit im Unterschied zum deutschen Recht nicht mit der Vollendung des 18. Lebensjahres eintritt, wird auch die Vormundschaft weiter geführt. Dieses Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse in den einzelnen Rechtsgebieten, in denen sich der Vormund beim Führen der Vormundschaft von unbegleiteten minderjährigen Ausländern auskennen muss.


Zielgruppe

Ehrenamtliche und Berufsvormünder, Sachbearbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/vormundschaft-ueber-18_JUB011

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e. V.

Veranstaltungsort:
auf Anfrage
10317 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Matthias Kuchenbecker
Telefon: 030-293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD), Flüchtling, Jugendstrafrecht, Mündigkeit, Strafrecht, Vormundschaft, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Info-Pool