zur Übersicht Speichern

Radikal werden – radikal bleiben?! Sozialpädagogisches Arbeiten mit jungen Menschen mit Radikalisierungstendenzen

von: 22.03.2019 12:00 Uhr
bis: 23.03.2019 16:30 Uhr

Veranstaltungsart: Seminar

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ist der oder die noch „normal“ oder schon „radikal“? Was verstehen wir unter der prozesshaften Radikalisierung von jungen Menschen? Endet dieser Prozess zwangsläufig in extremistischen Handlungen? Welche Rolle spielen die unterschiedlichen Ideologien? Was sind die Bedürfnislagen von jungen Menschen, die sich angesprochen fühlen? Gibt es gemeinsame biographische Marker in den Lebenslagen der jungen Menschen aus den unterschiedlichen ideologischen Phänomenen? Sie arbeiten in der Jugendhilfe oder Straffälligenhilfe und fühlen sich von diesen Fragen angesprochen oder haben praktische Beispiele aus ihrem Kontext vor Augen. Wir werden im Seminar versuchen, Antworten bzw. Lösungsmöglichkeiten herauszuarbeiten, um Unsicherheiten abzubauen und Gelingensbedingungen für positive Verhaltens- und Einstellungsveränderungen in sozialpädagogischen Interventionen zu ermöglichen. Weiter werden wir uns der Frage widmen, welche Rolle die eigene Haltung und die Haltung der Systeme / Organisationen in denen wir arbeiten spielen, um professionelle Beziehungsarbeit und dialogisches Lernen praktisch erfahrbar zu machen, um Veränderungsimpulse setzen zu können.

Link zur Veranstaltung: http://www.dvjj.de/veranstaltungen/dvjj-veranstaltungen/radikal-werden-radikal-bleiben-sozialpaedagogisches-arbeiten-mit-jungen-menschen

Veranstalter: Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V.

Veranstaltungsort:
City Hotel
30159 Hannover

Kontakt zum Veranstalter:
Herr Julian Frese
Telefon: 0511 3483642
frese@DontReadMedvjj.de

Schlagworte:
Extremismus, Dialog, Sozialpädagogik

Info-Pool