zur Übersicht Speichern

„Lass mal reformieren… und jetzt?“ – Chancen und Herausforderungen für die Jugendhilfe

von: 04.05.2022 13:00 Uhr
bis: 06.05.2022 12:00 Uhr

Veranstaltungsart: Tagung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Unter dem Motto „Lass mal reformieren… und jetzt?“ – Chancen und Herausforderungen für die Jugendhilfe findet im Mai der 5. Bundeskongress der Jugendhilfe im Strafverfahren und der Ambulanten Sozialpädagogischen Angebote für straffällig gewordene junge Menschen in Bad Kissingen statt.

In der vergangenen Legislaturperiode führten mehrere gesetzliche Neuerungen zu Veränderungen im Jugendstrafrecht und in der Praxis der Jugendhilfe. Die Reform des Jugendgerichtsgesetzes (durch die EU Richtline 2016/800), das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, das Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder und die Entscheidung zur Anwendung der Vermögensabschöpfung im Jugendstrafrecht haben mitunter weitreichende Folgen für junge Menschen und die Praktiker(inne)n. Einige Reformen stärken die sozialpädagogische Praxis und bergen durchaus Chancen. Jedoch scheint der Gesetzgeber nicht alle Auswirkungen für die Praxis bedacht zu haben, so ergeben sich zum Teil auch erhebliche Herausforderungen.

Der 5. Bundeskongress der Jugendhilfe im Strafverfahren und der Ambulanten Sozialpädagogischen Angebote für straffällig gewordene junge Menschen nimmt die Neuregelungen und ihre Auswirkungen für die Fachkräfte der Sozialen Arbeit in den Blick. Darüber hinaus widmet sich der Bundeskongress weiteren aktuellen und praxisnahen Themen und gibt Raum für einen überregionalen fachlichen Austausch.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Fachkräfte bei öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe.

Die Teilnahmegebühr beträgt:

  • 460 Euro für Nicht-Mitglieder und 410 Euro für DVJJ-Mitglieder (inkl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung)

Die Tagungsleitung übernehmen:

  • Pamela Busse, Sprecherin der BAG Jugendhilfe im Strafverfahren der DVJJ
  • Sebastian Las Casas dos Santos, Sprecher der BAG Ambulante Sozialpädagogische Angebote für straffällig gewordene junge Menschen der DVJJ

Nähere Informationen zum Tagungsprogramm sind auf der Veranstaltungs-Website zu finden. Anmeldeschluss ist der 01.04.2021.

Organisatorische Hinweise

Die Corona-Pandemie hat weitreichende Änderungen für das Veranstaltungsprogramm mit sich gebracht. Die Durchführung aller Präsenzformate steht auch für 2022 aktuell noch unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens. In jedem Fall wird eine rechtzeitige Information erfolgen, ob die Veranstaltung in Präsenz stattfinden kann oder ggfs. online stattfindet bzw. verschoben werden muss. Daher bitten die Veranstalter/-innen darum, noch keine Zugtickets o.Ä. zu buchen, da die Kosten im Fall einer Absage/Verschiebung nicht erstattet werden können.

Die Rechnung für die Veranstaltung wird einige Wochen vor der Veranstaltung versandt, damit der Verwaltungsaufwand bei einer möglichen Stornierung oder Änderung auf ein Onlineformat, möglichst gering gehalten werden kann. Der Teilnahmebetrag ist demanch erst nach Erhalt der Rechnung zu überweisen.

Für Rückfragen stehen die Veranstalter/-innen zur Verfügung.

Link zur Veranstaltung: https://www.dvjj.de/veranstaltung/5-bundeskongress-der-jugendhilfe-im-strafverfahren-und-der-ambulanten-sozialpaedagogischen-angebote-fuer-straffaellig-gewordene-junge-menschen-bad-kissingen/

Veranstalter: Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V.

Veranstaltungsort:
Hotel Sonnenhügel
Burgstraße 15
97688 Bad Kissingen
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V.
Telefon: 0511 34836-40
info@DontReadMedvjj.de

Schlagworte:
Jugendgericht, Jugendgerichtshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Kinder- und Jugendarbeit, Fachkraft, Sozialpädagogik, Straffälligenhilfe, Straffälligenpädagogik, Straffälligkeit

Info-Pool