zur Übersicht Speichern

Kernkompetenzen Amtsvormundschaft - Kompaktkurs

von: 16.03.2020 09:00 Uhr
bis: 21.04.2020 14:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Andere Aufgaben
  • Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Es handelt sich um zwei Module, die im März und April 2020 stattfinden. Die jeweiligen Module Codes finden Sie hier: JUK100-1, JUK100-2

Schwerpunkte

I. Modul

  • Teil 1 - Grundzüge des Jugendhilfe- und Familienrechts (1. und 2. Tag)
    Internationale Rechtsbezüge
    Abstammung
    Personen- und Vermögenssorge
    Grundzüge des Kindschaftsrechts
    Vormundschafts- und Pflegschaftsrecht
  • Teil 2 - Die Aufgaben des Amtsvormunds und ihre Umsetzung (3. bis 5.Tag )
    Beginn und Ende der Vormundschaften; die Aufgaben des Jugendamtes; die Auswahl des geigneten Vormunds
    (Allgemeine) Aufgaben des Vormunds
    Regelungen des SGB VIII
    Aufgaben und Rolle des Vormunds im "Hilfe zur Erziehung-Verfahren"; Verhältnis von HzE zu Adoption
    Beteiligung des Mündels; Planung der Hilfe und der Lebensperspektiven des Mündels
    Beziehung zu Dritten (Eltern, Pflegeltern, Erzieher u. a.); die Bedeutung des §1688 BGB
    Die Sicht des Kindes - Rechte und psychosoziale Aspekte
    Haftungsfragen, Datenschutz, Garantenstellung
    Spezielle Praxisfragen der Teilnehmer

II. Modul (6. und 7. Tag)

  • Das rechtliche Verhältnis des Vormunds zum Mündel
  • Die Aufsicht und Beratung durch das Familiengericht
  • Ausgewählte Probleme der Personensorge
  • Ausgewählte Probleme der Vermögenssorge
  • Die Amtsvormundschaft als Teil des Jugendamtes
  • Die Haftung des Vormunds
  • Aktuelle Rechtsprechung und Rechtsentwicklung zum Vormundschaftsrecht

Ziel

Der Amtsvormund ist eine Fachkraft, die ihre Haupttätigkeit in einem schwierigen und zum Teil unübersichtlichen Segment der Jugendhilfe entwickeln muss. Seine wichtigste Aufgabe besteht darin, jungen Menschen in einer vielfach belasteten Lebenssituation Ersatz für die fehlende elterliche Sorge anzubieten, die von den Eltern nicht, nicht mehr oder nur zeitlich befristet nicht wahrgenommen werden kann. In diesem modularen Kompaktkurs sollen die Grundlagen für die Übernahme der Tätigkeit als Vormund, sowie vertiefende Kenntnisse vermittelt werden. Am Ende des Kurses haben die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Tätigkeitsfelder des Amtsvormunds erhalten und sind befähigt, die damit verbundenen Aufgaben sicher in der Praxis umzusetzen. Der Besuch des in sich geschlossenen Gesamtkurses wird empfohlen. Es ist, bei ausreichender Platzkapazität, auch möglich, einzelne Module zu buchen. Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat des Kommunalen Bildungswerks e. V. bestätigt. Der Kompaktkurs wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), Institut für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e. V. (IWVR e. V.), durchgeführt. Nach Absolvieren des Gesamtkurses haben die Interessenten die Möglichkeit, ein Zertifikat des IWVR e. V. an der HWR zu erwerben. Hierfür nehmen die Teilnehmer an einer Abschlussklausur teil, nach deren erfolgreichem Bestehen sie ein Hochschulzertifikat als "Zertifizierte/r Amtsvormund/in (HWR, IWVR e. V.) erhalten. Für die (fakultative) Teilnahme an der Abschlussklausur wird eine gesonderte Prüfungsgebühr von 350,00 EUR pro Person erhoben.

Zielgruppe

Mitarbeiter von Jugendämtern, die bereits als Amtsvormund tätig sind bzw. sich auf diese Tätigkeit vorbereiten möchten.

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/kompaktkurs-kernkompetenzen-amtsvormundschaft_JUK100

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e.V.

Veranstaltungsort:
auf Anfrage
10317 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Melis Özcelik/Matthias Kuchenbecker
Telefon: 030-293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Amtsvormundschaft, Fortbildung, Jugendhilfe, Vormundschaft, Vormundschaftsgericht, Recht, Rechtsanspruch, SGB VIII - Sozialgesetzbuch Achtes Buch

Info-Pool