zur Übersicht Speichern

Jugend in Vielfalt: Diversität ist Normalität. Zur Integration und Inklusion von geflüchteten jungen Menschen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

von: 21.05.2019 10:00 Uhr
bis: 21.05.2019 16:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Tagung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

„Jugend in der Vielfalt: Diversität ist Normalität“ - zur Integration und Inklusion von geflüchteten jungen Menschen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Viele Verbände arbeiten mit jungen Geflüchteten, um deren gesellschaftliche Teilhabe zu fördern und die eigenen Verbandsstrukturen für diese Zielgruppe zu öffnen. Auch die Inklusion Jugendlicher mit Migrations-hintergrund, die in Deutschland geboren sind oder schon lange in Deutschland leben soll gefördert werden.

am: Dienstag, den 21. Mai 2019

um: 10.00 Uhr – 16:00 Uhr

im: Jugendhaus Don Bosco, Mainz (Am Fort Gonsenheim 54, 55122 Mainz)

Tagesablauf

  • 9:30 Uhr Ankommen, Anmeldung und Begrüßungskaffee
  • 10:00 Uhr Begrüßung: Sascha Zink, stellv. Vorsitzender des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz e.V., BDKJ sowie Miguel Vicente, Beauftragter der Landesregierung für Migration und Integration
  • 10:15 Uhr Vortrag von Sabrina Brinks, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism): „In erster Linie jugendlich - über die Lebenssituation der junger Geflüchteter und Jugendlicher mit Migrationshintergrund“ mit anschl. Diskussion

Vor und nach der Mittagspause werden zwei Arbeitsgruppenphasen mit Workshops angeboten. Es können 2 verschiedene Workshops besucht werden.

  • 11:15 - 12:45 Uhr Workshops
  1. Diskussion mit Reini Joosten, Programmreferentin neXTkultur LJR Niedersachsen und Nino Novakovic, Terne Rroma Südniedersachsen e.V.: Wie können Migrant*innenjugendselbstorganisationen gut unterstützt und beteiligt werden?
  2. Input von Christiane Ludwig, Fachberaterin im Paritätischen Wohlfahrtsverband LV Rheinland-Pfalz/Saarland: Wie kann die Einbindung der Ehrenamtlichen in den Prozess der interkulturellen Öffnung gut gelingen?
  3. Schritte der Öffnung: Wie erreiche ich die Jugendlichen, die ich dazugewinnen möchte? Welche Schritte sind notwendig? Fish-Bowl mit verschiedenen Vertreter*innen von Jugendverbänden
  4. Rassismus erkennen und aktiv entgegentreten. Teamende des Netzwerks für Demokratie udn Courage (NDC)
  • 12:45 Uhr Mittagssnack
  • 14:00 Uhr Zweite Runde der Workshops (Themen 1.-4. s.o.)
  • 15:30 Uhr Rück- und Ausblick
  • 16:00 Uhr Ende

Anmeldung und Fragen zum Projekt: Andrea Michel-Schilling: Landesjugendring Rheinland-Pfalz e. V. Mainz, E-Mail: michel-schilling@ljr-rlp.de mit Angabe der beiden gewünschten Workshops. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Montag, den 13.Mai 2019 an, damit wir planen können.

Es handelt sich um eine Veranstaltung des Projektes „Gemeinsam in die Zukunft – interkulturelle Öffnung der Jugendverbände in Rheinland-Pfalz“. Das Projekt wird mit der Laufzeit von drei Jahren vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und einer Koförderung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) des Landes Rheinland-Pfalz, durchgeführt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: PDF Download

Veranstalter: Landesjugendring Rheinland-Pfalz e.V.

Veranstaltungsort:
Jugendhaus Don Bosco, Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz

Kontakt zum Veranstalter:
Andrea Michel-Schilling
Telefon: 06131960206
michel-schilling@DontReadMeljr-rlp.de

Schlagworte:
Interkulturelle Arbeit, Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Öffnung, Jugendleiter/-in, Jugendmigrationsdienst, Jugendverband, Jugendverbandsarbeit, Migrant/-in, Migration, Migrationsfachdienst

Info-Pool