zur Übersicht Speichern

Jahresfachtagung "Irgendwie Hier! Flucht - Migration - Männlichkeiten"

von: 12.11.2019 09:30 Uhr
bis: 12.11.2019 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Tagung

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Kurzbeschreibung:

Am 12. November 2019 findet im Essener Unperfekthaus die diesjährige Jahresfachtagung des Projektes "Irgendwie Hier! Flucht-Migration-Männlichkeiten" der LAG Jungenarbeit NRW statt. Neben einem Fachvortrag von Yasmina Gandouz-Touati und Prof. Dr. Claus Melter (FH Bielefeld), einem umfangreichen Einblick in die aktuellen Praxisprojekte des Jahres und verschiedenen Workshops, wird es viel Platz für fachlichen Austausch und Diskussionen geben. Fach- und Lehrkräfte aller Geschlechter sind herzlich eingeladen, an der Fachtagung teilzunehmen.

Der Hauptvortrag von Yasmina Gandouz-Touati und Prof. Dr. Claus Melter unter dem Titel "Gewalt und Schweigen" beschäftigt sich mit Positionierungen sozialer Arbeit im Kontext von Flucht, Migration und Männlichkeiten. Zum Inhalt: Männlich gelesene Jugendliche und Erwachsene, die als "deutsch" angesehen werden, sind in in vielen Bereichen privilegiert, von Polizeikontrollen bis hin zu Bildung und Arbeit. Gleichzeitig sind gewalttätige Übergriffe gegen als "nicht-deutsch" erscheinende Jungen* und Männer* keine Seltenheit. Es besteht die Notwendigkeit sich auch aus seiner (ggf. priviligierten) gesellschaftlichen Position heraus deutlicher zu rassistischer wie auch zu sexistischer verbaler und körperlicher Gewalt gegenüber geflüchteten Menschen zu verhalten und sich bei diskriminierenden Regelungen und gesetzlichen Einschränkungen von Personen mit Flucht- und Migrationserfahrungen solidarisch einzusetzen, auch wenn man selbst zunächst nicht betroffen zu sein scheint.

Welche Aufgabe kommt hier den Strukturen und Akteur*innen der Sozialen Arbeit zu? Zwischen welchen Aufträgen und Verpflichtungen bewegt sich Pädagogik? Welche Verantwortlichkeiten stecken in Individuen und Strukturen von Kinder- und Jugendarbeit? Welche (Reflexions-) Fragen entstehen in Bezug auf die Haltung und Rolle der Pädagog*innen und beispielsweise auf Teamkonstellationen?

Zum weiteren Programm der Jahresfachtagung

Via OpenSpace-Angebot wird es die Möglichkeit geben, einen Blick auf die Konzeptionen, Arbeitsprozesse und Ergebnisse von verschiedenen Jungengruppen aus ganz NRW zu werfen. Neben Workshops in divers gestalteten Räumen werden interessante und anregende Praxisanleitungen und -materialien der Jungenarbeit im Kontext von Flucht/Migration vorgestellt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro.

Link zur Veranstaltung: https://lagjungenarbeit.de/angebote/fachtagungen/irgendwie-hier

Weitere Informationen zur Veranstaltung: Einladung / Programm als PDF

Veranstalter: LAG Jungenarbeit NRW

Veranstaltungsort:
Friedrich-Ebert-Straße 18-26
45127 Essen
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Malte Jacobi
Telefon: +49 (0)231 53 42 174
info@DontReadMelagjungenarbeit.de

Schlagworte:
Jugendsozialarbeit, Jungenarbeit, Migration, Fachlichkeit, Diskriminierung, Flüchtling, Geschlecht

Info-Pool