zur Übersicht Speichern

Fake News und Verschwörungstheorien

von: 13.03.2022
bis: 17.03.2022

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Seminar

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Fiktion und Wirklichkeit im Internet

Die Mondlandung? Ist doch ein Fake, wurde in der Wüste gedreht. Aliens? Klar gibt es die, wie unter uns lebende Echsenmensch beweisen. Dass Corona im Labor entwickelt wurde, dürfte hinreichend bekannt sein. Und: „Die da oben“ wissen eh alles über uns. – Das Internet ist eine Spielwiese für Verschwörungstheorien und Falschnachrichten. Es bietet schier uneingeschränkte Möglichkeiten, professionell wirkende Botschaften zu verbreiten. Warum fallen Leute darauf rein oder glauben daran?

Schwerpunkte

  • Fake News und Verschwörungstheorien im medienpädagogischen, psychologischen sowie kulturellen Kontext
  • Medienanalyse und Medienkritik
  • Auswirkungen und Gefahren von Fake News für Demokratie und Gesellschaft
  • Methoden zur Aufbereitung für diverse Zielgruppen

Medienkompetenzrahmen NRW

  • Informieren + Recherchieren
  • Analysieren + Reflektieren

Link zur Veranstaltung: https://kulturellebildung.de/kurse/fake-news-und-verschwoerungstheorien/

Veranstalter: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.

Veranstaltungsort:
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Marina Stauch
Telefon: 02191 794-211
stauch@DontReadMekulturellebildung.de

Schlagworte:
Erwachsenenbildung, Medien, Medienpädagogik

Info-Pool