zur Übersicht Speichern

EU-Förderprogramme strategisch einsetzen

von: 16.11.2017 14:00 Uhr
bis: 17.11.2017 13:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Seminar

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Die aktuelle Förderperiode der Europäischen Union läuft bis 2020. Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Inhalten und Zielen von transnationalen Förderprogrammen der Europäischen Union vertraut zu machen und sie mit dem nötigen Wissen auszustatten, um sich erfolgreich an Ausschreibungsverfahren beteiligen zu können.

Es werden soziale Themen im Mittelpunkt stehen, z.B. aus den Bereichen soziale Eingliederung, Armut, Jugend, Mobilität, Kinder, Bildung, berufliche Bildung und ältere Menschen. Dazu wird vorgestellt und erarbeitet, wo und wie soziale Themen horizontal und vertikal in den EU-Politiken und EU-Förderprogrammen verankert sind und welche Fördermöglichkeiten offenstehen.

Vor dem Hintergrund knapper finanzieller Ressourcen sollen die Informationen zu den Förderprogrammen der Europäischen Union (Achtung: nicht zu den Strukturfonds auf Landes- oder Bundesebene bzw. Regionalförderung, z.B. ESF, EFRE, Bundesprogramme) Führungskräfte befähigen, den Nutzen und Mehrwert von EU-Förderungen realistisch einzuschätzen und für die strategische inhaltliche Planung und Ausrichtung der Behörden bzw. Organisationen einzusetzen.

Zielgruppe: Leitungs- und Fachkräfte von öffentlichen und freien Trägern. Leitungs- und Fachkräfte mit Budgetverantwortung, Mitarbeiter/innen mit Budgetverantwortung.

Anmeldeschluss: 15.09.2017

Weitere Informationen gibt es unter unten genanntem Link.

 

Link zur Veranstaltung: https://www.deutscher-verein.de/de/veranstaltungen-2017-eu-foerderprogramme-strategisch-einsetzen-2528,965,1000.html

Veranstalter: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum Erkner, Seestraße 39,
15537 Erkner
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V., Mark Ernstberger (Organisation)
Telefon: 030 62980-606
ernstberger@DontReadMedeutscher-verein.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Schlagworte:
Armut, Berufliche Bildung, Bildung, Europa, Finanzierung, Förderung, Jugend, Mobilität, Senior/-in, Deutschland

Info-Pool