zur Übersicht Speichern

Die zwangsweise Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen

von: 25.11.2021 09:00 Uhr
bis: 26.11.2021 14:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ziel:

Ziel des Seminars ist es, die Kenntnisse zur zwangsweisen Durchsetzung der Unterhaltsansprüche zu vertiefen bzw. aufzufrischen. Der unterhaltsrechtliche Vorrang des minderjährigen Kindes und privilegierter Volljähriger wurde von der Praxis schon seit langem gefordert. Minderjährige Kinder können sich nicht selbst unterhalten und sind damit von allen im Unterhaltsprozess Beteiligten am schutzwürdigsten.

Schwerpunkte:

• Abgrenzung Zwangsvollstreckung - Abtretungserklärung

• Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten allgemein

• Überschuldung im Unterhaltsrecht

• Unterhaltsrechtliche Behandlung von Verbindlichkeiten

• Obliegenheiten des Unterhaltsschuldners und des Unterhaltsgläubigers

• Höhe des Unterhaltsanspruchs unter Berücksichtigung der Pfändungsfreigrenzen nach §§ 850c ff. ZPO - vollstreckungsrechtliche Leistungsfähigkeit (Pfändungsschutzkonto)

• Verbraucherinsolvenz als Königsweg aus unterhaltsrechtlicher Leistungsunfähigkeit und Verschuldung

• Versagungsantrag der Restschuldbefreiung

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/unterhaltsansprueche-zwangsweise-durchsetzung_JUB076

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e.V.

Veranstaltungsort:
Hybrid-Seminar (Zoom)
10365 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Zentrale
Telefon: 030 293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Insolvenz, Jugendamt, Minderjährigkeit, Sozialamt, Unterhalt, Zwangsvollstreckung

Info-Pool