zur Übersicht Speichern

Die gutacht(er)liche Stellungnahme des Jugendamtes - die Mitwirkung des Jugendamtes im Gerichtsverfahren

von: 11.11.2019 09:00 Uhr
bis: 12.11.2019 14:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das FamFG sieht in den §§ 162, 176, 194, 205, 213 die Mitwirkung des Jugendamtes in bestimmten Gerichtsver­fahren vor. Da das Gesetz zur Form der Mitwirkung und zu den Inhalten keine abschließenden Aussagen trifft, besteht in der Praxis vielfach Unsicherheit über das, was die Jugendämter auf diesem Gebiet zu leisten haben und was die Gerichte folglich von den Jugendämtern erwarten können. Im Seminar beschäftigen sich die Teilnehmer mit der schriftlichen Form der Mitwirkung, der sogenannten gutachtlichen Stellungnahme. Anhand praktischer Problemstellungen wird die Thematik umfassend und systematisch behandelt. Bei der Seminaranmeldung ist es notwendig, das Arbeitsfeld (z. B. Jugendgerichtshilfe oder Adoptionsvermittlung) anzugeben.

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter des ASD; Mitarbeiter der Spezialdienste, wie Jugendgerichts-, Familiengerichtshilfe; Pflegekinderdienste, Adoptionsvermittlungsstellen, Mitarbeiter der Wirtschaftlichen Jugendhilfe

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlagen gutachtlicher Stellungnahmen
  • Gutachten/gutachtliche Stellungnahmen Äußerungen/Berichte
  • Gütekriterien gutachtlicher Stellungnahmen
  • Kompetenz für das Verfassen von Stellungnahmen
  • Struktur gutachtlicher Stellungnahmen
  • Abfassung gutachtlicher Stellungnahmen (schriftliche Übungen und eingehende Besprechung)

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/gutachtliche-stellungnahme_JUA074

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e.V.

Veranstaltungsort:
auf Anfrage
10407 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Melis Özcelik/Matthias Kuchenbecker
Telefon: 030-293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Fortbildung, Jugendhilfe, Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII), Gericht, Mitwirkung

Info-Pool