zur Übersicht Speichern

Deutsch-französisch-griechische Teamer(innen)schulung 2021/2022

von: 20.08.2021 18:00 Uhr
bis: 27.08.2021 09:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Europäische Union

Kurzbeschreibung:

Eine Teamer*innenschulung für Interessierte aus Deutschland, Frankreich und Griechenland

Teil 1 20. – 27.08.2021 in Frankreich
Teil 2 07. – 14.01.2022 in Deutschland
Teil 3 15. – 22.04.2022 in Griechenland

Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden dazu in Zukunft eigenständig internationale interkulturelle Jugendbegegnungen im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) durchzuführen. Selbstverständlich werden auch die pädagogischen Prinzipien und Förderkriterien anderer Instrumente (Erasmus+, DPJW, RYCO, Sonderprogramm Griechenland des BMFSFJ etc.) erläutert.

Wir gehen davon aus, dass die Ausbildung von Teamer(inne)n eine der wichtigsten Grundpfeiler für die Qualität von Begegnungen ist. Ihre Sensibilität für interkulturelle Gruppenprozesse und Konflikte, erst ihr respektvoller Umgang mit allen Partnersprachen sowie das Wissen über die kulturellen und historischen Wurzeln aller anwesenden Menschen macht die Begegnungsarbeit nachhaltig.

Die Teilnehmenden durchlaufen während der drei Phasen einen interkulturellen Lernprozess. Diesen selbst zu erleben ist von grundlegender Bedeutung um in der späteren Praxis während der Jugendbegegnungen ähnliche Prozesse bei den Teilnehmenden zu erkennen und pädagogisch begleiten zu können. Das Ausbilder*innenteam vermittelt die Inhalte praxis- und erlebnisorientiert in Form von Simulationen, Workshops, Spielen, Gruppenarbeit, Diskussionen, etc. Die Ausbildung behandelt die gesamte Organisation und Durchführung einer Jugendbegegnung mit Themen wie Projektplanung und Programmgestaltung, Methoden des Interkulturellen Lernens, Vielfalt der Kulturen, sprachliche Gestaltung einer Begegnung und Sprachanimation, rechtliche Aspekte, Gruppendynamik, interkulturelle Teamarbeit, Evaluation einer Jugendbegegnung.

Die Inhalte werden gemäß den Prinzipien des nonformalen Lernens in theoretischer aber besonders auch in praxis- und erlebnisorientierter Form behandelt. Die Förderung der Reflexion und Interaktion der Teilnehmenden spielt dabei eine wichtige Rolle. Insgesamt geht es bei der Ausbildung nicht darum, festgeschriebene Rezepte für die Leitung von interkulturellen Jugendbegegnungen zu lehren, sondern den zukünftigen Jugendleitern und -leiterinnen Rüstzeug für die eigene pädagogische Praxis zu vermitteln. Lernen findet aber nicht nur in den offiziellen Lernmomenten statt. Durch die angepasste Gestaltung der Lernumgebung und des Programms ist uns auch die Möglichkeit des informellen Lernens wichtig.

Momentan erleben wir die Gründungsphase eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks. In vielen Diskussionen können wir feststellen wie tief die Wunden der Gräueltaten der deutschen Besatzung in Griechenland noch immer sind. Aus diesem Grund werden Arbeitseinheiten zum Umgang mit Geschichte in internationalen Jugendbegegnungen in die Ausbildung einbezogen.

Alle Teilnehmenden werden im Rahmen des Zertifizierungsprozesses des DFJW qualifiziert, d.h. sie können das Zertifikat für interkulturelle Jugendleiterinnen und Jugendleiter in deutsch-französischen und trilateralen Jugendbegegnungen erhalten.

Da zwei Teammitglieder außerdem Sprachanimationsausbilder*innen sind, kann bei Eignung ebenfalls das Zertifikat für Sprachanimateurinnen und Sprachanimateure in deutsch-französischen Jugendbegegnungen vergeben werden.

Teamer*innen mit Zertifikat können sich in einer Datenbank des DFJW eintragen und bei Bedarf an unterschiedliche Seminaranbieter vermitteln lassen.

Diese Fortbildung wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk unterstützt. Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 18 Jahre, es gibt keine Altersbeschränkung nach oben.

Der Vereinsbeitrag beträgt pro Phase 260 € (230 € für Mitglieder). Darin ist die Unterbringung in Doppel- und Mehrbettzimmern, die Vollverpflegung sowie alle Programm- und Übersetzungskosten enthalten. Die Fahrt wird nach den Grundsätzen des DFJW erstattet.

Für den Zertifizierungsprozess ist es wichtig, am gesamten Zyklus der Ausbildung teilzunehmen.

Link zur Veranstaltung: https://interkulturelles-netzwerk.de/event/deutsch-franzoesisch-griechische-teamerinnenschulung-2021-2022-teil-1

Veranstalter: interkulturelles netzwerk e.v.

Veranstaltungsort:
Centre Nautique Municipal, 8 Rue du Môle
29100 Douarnenez
Frankreich

Kontakt zum Veranstalter:
Sebastian Maass
Telefon: 03391-348383
sebastian.maass@DontReadMeinterkulturelles-netzwerk.de

Schlagworte:
Fortbildung, Interkulturelle Arbeit, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Kompetenz, Internationale Arbeit, Internationale Jugendarbeit, Internationale Jugendbegegnung, Jugendaustausch, Sprache, Interkulturelles Lernen

Info-Pool