zur Übersicht Speichern

Der Sozialdatenschutz in der Kinder- und Jugendhilfe - der fachgerechte Umgang mit Sozialdaten in der Praxis

von: 18.03.2019 10:00 Uhr
bis: 18.03.2019 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Andere Aufgaben
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen des Sozialdatenschutzes einschl. der Neuerungen aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)
  • Grundlagen des Sozialdatenschutzes (grundlegendes Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur informationellen Selbstbestimmung, Merksätze, Datenschutz vor Kinderschutz?)
  • Die verschiedenen Phasen der Verarbeitung von Sozialdaten (Erheben, Speichern, Übermitteln, Nutzen)
  • Der besondere Vertrauensschutz nach § 65 SGB VIII
  • Bußgeld- und Strafvorschriften

Ziel

Der richtige Umgang mit Sozialdaten ist notwendig für eine vertrauensvolle Beziehung zwischen allen Beteiligten in der Kinder- und Jugendhilfe. Die EU hat nun mit der EU-Datenschutzgrundverordnung Regelungen verabschiedet, die zu Änderungen des SGB I und X als maßgebliche Grundlagen des Sozialdatenschutzes in der Kinder- und Jugendhilfe geführt haben. In dem Seminar sollen dabei praxisnah die Fragen behandelt werden, die sich den in der Jugendhilfe tätigen sozialpädagogischen Fachkräften zum Sozialdatenschutz regelmäßig stellen. Entscheidend ist, dass trotz oder gerade wegen der Beachtung des Sozialdatenschutzes der Schutz von Kindern und Jugendlichen gewährleistet wird. Es geht dabei um Fragen, wie z. B.: Bei wem darf ich welche Daten erheben, welche Daten dürfen gespeichert und an wen unter welchen Voraussetzungen weitergeben werden? Darüber hinaus werden im Seminar auch Fragen zum Anspruch auf Akteneinsicht, zur Aktenführung, zum Umgang mit anonymen Anzeigen, zu den Voraussetzungen einer Einwilligung in die Datenweitergabe, zur Schweigepflicht und der strafrechtlichen Verantwortung bis hin zur Aussagegenehmigung und Zeugnisverweigerung vor Gericht besprochen.

Zielgruppe

Fachkräfte der Träger der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/sozial-datenschutz-jugendhilfe_JUF021

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e. V.

Veranstaltungsort:
auf Anfrage
10317 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Matthias Kuchenbecker
Telefon: 030-293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Datenschutz, Gericht, Jugendhilfe, Fortbildung, Berufliche Bildung

Info-Pool