zur Übersicht Speichern

Das Verfahren vor dem Familiengericht bei Kindeswohlgefährdung

von: 09.11.2020 11:00 Uhr
bis: 10.11.2020 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Fortbildung für Leitungen und Fachkräfte der Sozialen Dienste

In Kinderschutzverfahren ist eine gelingende Verständigung zwischen Jugendamt und Familiengericht, Verfahrensbeiständen, Sachverständigen und auch den Anwält*innen unverzichtbar. Schutz und Perspektive des Kindes hängen davon ab.

Das Seminar vermittelt vertieftes Verständnis und praktische Hilfe für das Vorgehen im Verfahren. Die unterschiedlichen Perspektiven der Fachkräfte des Helfersystems und der Familiengerichte werden reflektiert.

Schwerpunkte der Fortbildung sind u.a.:

  • Rechte und Aufgaben des Jugendamts im Verfahren
  • Rollen des Gerichts, der Verfahrensbeistände, Rechtsanwält*innen …
  • Juristische Sicht auf Kindeswohlgefährdung
  • Unterschiedliche Einschätzungen von Jugendamt und Familiengericht
  • Stellungnahme des Jugendamts.

Fragestellungen und Fallkonstellationen können unter [email protected] vorab beim DIJuF eingereicht werden.

Referent*in: Prof. Dr. Rüdiger Ernst, VorsRiKG, Berlin/Katharina Lohse, DIJuF, Heidelberg

Link zur Veranstaltung: https://www.dijuf.de/fb-famfg-ii-11-2020.html

Weitere Informationen zur Veranstaltung: PDF Download

Veranstalter: Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. (DIJuF)

Veranstaltungsort:
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt, Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

Kontakt zum Veranstalter:
Stefanie Marz
marz@DontReadMedijuf.de

Schlagworte:
Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD), Familiengericht, Jugendamt, Kindeswohlgefährdung, Kooperation, Familienrecht, Rechtsprechung

Info-Pool