zur Übersicht Speichern

„Das Recht zu bleiben…“ – Gesamtreihe

von: 19.04.2021 18:00 Uhr
bis: 30.04.2021 17:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Andere Aufgaben
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Auch im Jahr 2020 ist die Zahl der Asylerstanträge unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter in Deutschland weiter gesunken. Dies liegt nicht nur an sinkenden Einreisezahlen, sondern auch an sich kontinuierlich verschlechternden Aussichten für die jungen Menschen, erfolgreich ein Asylverfahren zu durchlaufen. Die Zahl von jungen Volljährigen in jugendhilferechtlicher Zuständigkeit steigt stark an.

Daher will der Bundesfachverband Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge die diesjährige Frühjahrstagung – trotz pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen – nutzen, um (in digitaler Form) verstärkt Fragestellungen zum Thema „Recht zu bleiben“ nachzugehen. Nach einer Einführung zum Thema und den aktuellen Entwicklungen im Bereich junge Geflüchtete sollen in vier vertiefenden Veranstaltungen konkrete Themen zu Identität, Bleiberecht und Abschiebungen besprochen werden. Hierbei wird neben den vertiefenden Vorträgen besonders Wert auf die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu vernetzen, gelegt.

In der Auftaktveranstaltung werden die (ehemaligen) BumF-Vorstände Mohammed Jouni und Max Pichl kurze Inputs geben und im Anschluss in einer digitalen Podiumsdiskussion die aktuelle Situation von jungen Geflüchteten in Deutschland und an den EU-Außengrenzen diskutieren.

Im Rahmen der vertiefenden Seminare werden zu den jeweiligen Themen je 2 Vorträge à 1,5 Stunden sowie Austauschformate à 1 Stunden stattfinden.

Buchungsoptionen:

Option 1: Gesamte Veranstaltungsreihe – alle drei Themenveranstaltungen incl. Auftaktveranstaltung
Option 2: eine Themenveranstaltung inkl. Auftaktveranstaltung; es können auch mehrere Einzelveranstaltungen gebucht werden.

Die Auftaktveranstaltung soll ein gemeinsamer Einstieg sein und Denkimpulse geben. Sie ist ein Angebot an alle Teilnehmenden und im Preis inkludiert. Die Veranstaltungen bauen thematisch nicht aufeinander auf.

Veranstaltungen:

19.04.2021; 18.00 – 20.00 Uhr
Auftaktveranstaltung – „Das Recht zu bleiben als Herausforderung in der Arbeit mit geflüchteten (un)begleiteten Minderjährigen“

21.04.2021; 12.30 bis 16.30 Uhr
Vertiefung – „Das Recht zu bleiben ist in Gefahr – Was tun bei drohender und nach erfolgter Abschiebung von minderjährigen Geflüchteten?“

29.04.2021; 13.00 bis 17:00 Uhr
Vertiefung – „Das Recht zu bleiben für wen? – Identitätsnachweis als Grundlage des Aufenthalts mit Schwerpunkt Guinea“

30.04.2021; 12.30 bis 16.30 Uhr
Vertiefung – „Das Recht zu bleiben außerhalb des Asylverfahren – Bleiberechtsregelungen und Aufenthaltsverfestigung“

Link zur Veranstaltung: https://b-umf.de/veranstaltungen/digitale-fruehjahrstagung-des-bundesfachverband-umf-e-v-veranstaltungsreihe-das-recht-zu-bleiben-gesamtreihe/

Veranstalter: Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V., Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V.

Veranstaltungsort:
online
12163 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
BumF
info@DontReadMeb-umf.de

Schlagworte:
Asyl, Asylrecht, Ausländerrecht, Beratung, Geflüchtete/-r, Guinea, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Info-Pool