zur Übersicht Speichern

Das neue Personensorge- und Vermögensrecht für Vormünder ab dem Jahr 2023 – wesentliche Rechtsgrundlagen

von: 22.11.2021 10:00 Uhr
bis: 22.11.2021 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ziel:

In diesem Seminar werden die aktuellen Änderungen, die mit der ab dem 01.01.2023 in Kraft tretenden Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts einhergehen, vorgestellt. Der Amtsvormund ist eine Fachkraft, die ihre Haupttätigkeit in einem schwierigen und zum Teil unübersichtlichen Segment der Jugendhilfe entwickeln muss. Die wichtigste Aufgabe besteht darin, jungen Menschen in einer vielfach belasteten Lebenssituation Ersatz für die fehlende elterliche Sorge anzubieten, die von den Eltern nicht, nicht mehr oder nur zeitlich befristet nicht wahrgenommen werden kann. Es sollen die Grundlagen für die Übernahme der Tätigkeit als Vormund mit Blick auf die Neuregelungen vermittelt werden.

Schwerpunkte:

  • Inhalt und Umfang der neuen Personensorge ab dem Jahr 2023
  • Befugnis zur Personensorge
  • Erziehung
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Gesundheitssorge
  • (Aus-)Bildung
  • Umgangsrecht, Umgangsbestimmungen und Umgangspflegschaften
  • Asyl- und Aufenthaltsrecht
  • Strafrechtliche Vertretung
  • Vermögenssorge ab 2023

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/personensorge-vermoegensrecht-vormund-aenderungen-2023_JUB044N

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e.V.

Veranstaltungsort:
Hybrid-Seminar
10365 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Zentrale
Telefon: 030 293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD), Asylrecht, Sorgerecht, Vormundschaft

Info-Pool