zur Übersicht Speichern

CONNECTION: Jugendbetreuer im Europäischen Solidaritätskorps - Fähigkeiten entwickeln und die Qualität der Projekte steigern

von: 05.05.2021
bis: 07.05.2021

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Europäische Union

Kurzbeschreibung:

Diese Aktivität zielt darauf ab, die Kompetenzentwicklung von Jugendarbeiter/-innen im Europäischen Solidaritätskorps-Programm durch das ETS-Kompetenzmodell für Jugendarbeiter/-innen zu entdecken und zu unterstützen, um die Qualität der Projekte zu erhöhen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre Kompetenzen als Jugendarbeiter/-innen weiterzuentwickeln und die Qualität Ihrer Projekte zu erhöhen?

„CONNECTION - Youth Worker on ESC" ist ein Trainingskurs (TC), der darauf abzielt, die Qualität von Projekten des Europäischen Solidaritätskorps (ESC) zu verbessern und Jugendarbeiter/-innen bei der Entwicklung von Schlüsselkompetenzen zu unterstützen, die mit dem Aufbau, der Entwicklung und der Bewertung von Projekten verbunden sind. Es wird eine einzigartige Gelegenheit sein, eine Selbsteinschätzung der Fähigkeiten vorzunehmen und uns selbst neu zu erfinden, um unsere Kompetenzen und die Qualität der Projekte zu verbessern.

In einer Welt des ständigen Wandels müssen sich Jugendarbeiter/-innen neu erfinden, um ihre Arbeit mit jungen Menschen zu verbessern.

In einer Zeit, in der die Rolle der Jugendarbeiter/-innen in ganz Europa diskutiert wird, in der Schwächen und Potenziale bewertet werden, ist es offensichtlich, dass ihre Rolle an der Seite der Jugendlichen geschätzt wird.

Mit den neuen Herausforderungen, die das Programm des Europäischen Solidaritätskorps (ESC) mit sich bringt, wird ein entscheidender Faktor die Entwicklung von Kompetenzen für Jugendarbeiter/-innen sein, die alle Aktivitäten im ESC begleiten und unterstützen. Um die Qualität der Projekte und Lernprozesse zu verbessern, ermöglicht die Entwicklung von Kompetenzen ein besseres Verständnis des Programms und seiner Möglichkeiten, was einen größeren Einfluss auf Organisationen, Gemeinden, Teilnehmer und Agenturen haben kann.

Dieser Kurs, der auf dem ETS-Kompetenzmodell für international tätige JugendbetreuerI-innen basiert, bietet einen Rahmen für die Fähigkeiten, die Jugendbetreuer/-innen entwickeln müssen, um ihre Arbeit mit jungen Menschen überwachen und entwickeln zu können.

In diesem Modell finden Sie acht Kompetenzbereiche für Jugendbetreuer/-innen, und in diesem Modell „ist es von wesentlicher Bedeutung, dass es einen Kernrahmen von Qualitätsstandards für die Jugendarbeit gibt, der auf nationale Kontexte reagiert, einschließlich Kompetenzmodellen für Jugendbetreuer/-innen und Akkreditierungssystemen für vorherige Erfahrung und Lernen [...]".

Der Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit gleichaltrigen Jugendarbeiter/-innen zu treffen und Fragen rund um die Selbsteinschätzung, den Inhalt von Kompetenzen und Möglichkeiten zu diskutieren, wie Sie diese weiterentwickeln und die Qualität Ihrer Projekte steigern können.

Hauptziel:

Ziel ist es, die Kompetenzentwicklung von Jugendarbeitern im Europäischen Solidaritätskorps-Programm durch das ETS-Kompetenzmodell für Jugendarbeiter zu entdecken und zu unterstützen, um die Qualität der Projekte zu erhöhen.

Spezifische Ziele:

  • Die Rolle des Jugendarbeiters im Programm des Europäischen Solidaritätskorps zu verstehen,
  • das ETS-Kompetenzmodell für Jugendbetreuer zu analysieren,
  • die Nutzung der Kompetenzen von Jugendbetreuern (basierend auf dem ETS Kompetenzmodell für Jugendbetreuer) im Europäischen Solidaritätskorps zu untersuchen,
  • die Qualität der Projekte des Europäischen Solidaritätskorps durch die Anerkennung des Jugendarbeiters und der Kompetenzen des ETS-Kompetenzmodells zu erhöhen.

Zielgruppe / Teilnehmerprofil:

  • Jugendarbeiter(inn)en; Trainer(inn)en; Jugendleiter(inn)en; Jugendprojektmanager(inn)en; Mentor(inn)en für Freiwilligenarbeit und Jugendcoaches;
  • Sie sind oder waren am Europäischen Solidaritätskorps und/oder Erasmus+ Jugendaktionsprogramm(en) beteiligt;
  • Sie sollten Kenntnisse über die verschiedenen Schritte in Projekten haben (Antragstellung, Entwicklung, Management);
  • Sie müssen verfügbar sein, um den gesamten Kurs (5., 6. und 7. Mai 2021) zu besuchen;
  • mindestens 18 Jahre alt sein;
  • in der Lage sein, Englisch als Arbeitssprache zu verwenden.

Methodik & Technische Anforderungen:

Das Programm besteht aus interaktiven Sitzungen, Präsentationen und der Erkundung des Themas der Schulung unter Verwendung verschiedener Online-Tools. Die Methodik wird es ermöglichen, eine sichere Umgebung für das Lernen und den Austausch von Erfahrungen zu schaffen. Die Online-Sitzungen werden auf Methoden der nicht-formalen Bildung basieren und werden zwischen Plenarsitzungen und Moderationsarbeit in kleinen Gruppen aufgeteilt sein. Von den Teilnehmenden wird erwartet, dass sie sich an allen Schulungen beteiligen und ihre Meinungen und Erfahrungen einbringen.

Technische Voraussetzungen für das Online-Training: Computer mit Kamera und Mikrofon und eine gute Internetverbindung.

Die Plattformen, die während des Kurses verwendet werden, sind:

- ZOOM zoom.us (Kommunikationswerkzeug für synchrone Sitzungen) und canvas.net (Plattform für das Hosting des Kurses und die Unterstützung des Lernprozesses); Jamboard, Mentimeter; Padlet; CANVA; Miro; WhatsApp; Wordwall.

 

Link zur Veranstaltung: https://www.salto-youth.net/rc/training-and-cooperation/tc-rc-nanetworktcs/youthworkers-competence-model/

Veranstalter: SALTO-YOUTH ist ein Netzwerk von sieben Ressourcenzentren, die an europäischen Schwerpunktthemen im Jugendbereich arbeiten.

Veranstaltungsort:
Online, Portugal

Online, Portugal

Kontakt zum Veranstalter:

Schlagworte:
Europa, Europäische Union, Kinder- und Jugendarbeit, Internationale Arbeit, Internationale Jugendarbeit, Internationale Zusammenarbeit, Online-Kurs

Info-Pool