zur Übersicht Speichern

Bildung – Chancen – Gerechtigkeit : Bundeskongress Schulsozialarbeit 2019

von: 10.10.2019 11:30 Uhr
bis: 11.10.2019 15:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Kongress

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Nach 2015 in Dortmund ist es wieder soweit - am 10. und 11. Oktober 2019 findet der nächste Bundeskongress Schulsozialarbeit in der Montessori-Schule in Jena statt.

Das Motto des Kongresses „Bildung – Chancen – Gerechtigkeit“ bietet viele Bezüge zu Zielen und Aufgaben der Schulsozialarbeit. Nahezu 100 Veranstaltungen werden die Vielfalt und Kompetenzen der Aktivitäten und Wirkungen von Schulsozialarbeit aufzeigen, sie wurden in einem offenen und partizipativen Verfahren eingeworben und ordnen sich den genannten drei Schwerpunktthemen zu - sie wollen Impulse für die fachliche Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit in Deutschland geben.

Zielgruppe des Bundeskongresses Schulsozialarbeit sind insbesondere Fachkräfte und Wissenschaftler*innen der Schulsozialarbeit. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 400 begrenzt.

Der Bundeskongress Schulsozialarbeit ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kooperationsverbunds Schulsozialarbeit, des Deutschen Vereins, dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, der Stadt Jena sowie dem Organisationsberatungsinstitut Thüringen (ORBIT).

 

Das Kongressprogramm wird in Kürze veröffentlicht. Um interessierten Teilnehmer*innen einen ersten Eindruck zu vermitteln, werden die vortragenden Referent*innen kurz vorgestellt:

 

Prof. Dr. Florian Baier, Fachhochschule Nordwestschweiz – Prof. Dr. Ulrich Deinet, Hochschule Düsseldorf – Prof. Dr. Veronika Fischer, Hochschule Düsseldorf – Prof. Dr. Marianne Genenger-Stricker, kath. Hochschule NRW – Prof. Dr. Kai Maaz, DIPF – Prof. Dr. Wolfgang Mack, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg – Prof. Dr. Stephan Maykus, Hochschule Osnabrück – Prof. Dr. Roland Merten, Friedrich-Schiller-Universität Jena –Prof. Dr. Angelika Schmidt-Koddenberg, kath. Hochschule, Köln – Prof. Dr. Werner Schönig, kath. Hochschule NRW – Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Universität Hildesheim – Dr. Mike Seckinger, DJI – Prof. (em) Dr. Hans Thiersch –Dr. Mirjana Zipperle, Universität Tübingen – Prof. Dr. Ivo Züchner, Universität Marburg.

 

Die Kosten für die Teilnahme am Kongress betragen 98,00 € (inklusive Essen und Getränke im Rahmen des Kongresses sowie der Teilnahme am Abend der Begegnung mit Abendbuffet; Getränke bei letzterem sind selbst zu zahlen). Übernachtungs- und Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden. Es steht eine ausreichende Anzahl an Zimmern bereit.

Interessierte Kongress-Teilnehmer*innen sind eingeladen sich bis zum 01. Juli 2019 anzumelden.

 

 

Link zur Veranstaltung: www.deutscher-verein.de/de/va-19-bundeskongress-schulsozialarbeit

Veranstalter: Kooperationsverbund Schulsozialarbeit mit Partnern

Veranstaltungsort:
Montessorischule Jena – Staatliche Gemeinschaftsschule
07743 Jena

Kontakt zum Veranstalter:
Larissa Meinunger
Telefon: +49 30 62980 320
meinunger@DontReadMedeutscher-verein.de

Schlagworte:
Bildung, Bildungschancen, Fachlichkeit, Jugendhilfe und Schule, Schulsozialarbeit, Wissenschaft, Forschung, Chancengerechtigkeit, Chancengleichheit, Zukunftschancen

Info-Pool