zur Übersicht Speichern

Armut auf dem Schirm?! Wie armutssensibles Handeln in der Verwaltung gelingen kann – ein Praxisbeispiel aus dem Landkreis Osnabrück

von: 09.12.2021 15:00 Uhr
bis: 09.12.2021 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben

Veranstaltungsart: Sonstige

Strukturebene: Lokal, Berlin

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen unseres Projekts „MitWirkung – Perspektiven für Familien“ des Vereins Gesundheit Berlin Brandenburg möchten wir Sie auf unsere Diskussionsveranstaltung hinweisen und herzlich einladen.

Armut auf dem Schirm?!

Wie armutssensibles Handeln in der Verwaltung gelingen kann – ein Praxisbeispiel aus dem Landkreis Osnabrück

Eine Diskussionsveranstaltung mit Janna Fabian, Projektkoordinatorin für Kinder, Jugend und Familie im Jugendamt, Landkreis Osnabrück, und Autorin der Checkliste Armutssensibilität

Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „Räume öffnen - Let’s talk change“ zum Thema Veränderungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung.

Wann? Donnerstag, 9. Dezember 2021, 15:00-16:30 Uhr

Wo? Via Zoom

(Kinder-)Armut ist eine der größten kommunalen Herausforderungen. In Berlin ist jedes dritte Kind arm bzw. armutsgefährdet. Armut bedeutet nicht nur, weniger Geld zu haben – Armut, gerade in ihrer Verfestigung über Jahre, wirkt auf vielfältige Weise auf Kinder und verhindert ihren gleichberechtigten Zugang zu Bildung, Gesundheit, kultureller und sozialer Teilhabe, stigmatisiert und grenzt aus.

Der Landkreis Osnabrück widmet sich aktiv diesem Thema. Neben einem Leitbild gegen Kinderarmut soll eine Checkliste dabei helfen, Projekte und Angebote armutssensibel zu gestalten. Im Mittelpunkt steht die Frage „Was kann ich im Arbeitsalltag tun, damit von Armut betroffene Kinder und ihre Eltern am gesellschaftlichen Leben besser teilhaben können?“. Mit Hilfe der Checkliste können Verwaltungsmitarbeitende und Fachkräfte verschiedener Bereiche ihre Arbeit für und mit armen Familien überprüfen und ihren Blick und ihr Handeln kritisch hinterfragen. Dabei geht es vor allem darum, die Teilhabe armer Familien in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sicherzustellen.

Die Checkliste Armutssensibilität wurde im Rahmen des Programms Präventionsketten Niedersachsen im Landkreis Osnabrück entwickelt.

Janna Fabian, Projektkoordinatorin für Kinder, Jugend und Familie im Jugendamt, Landkreis Osnabrück, und Autorin der Checkliste Armutssensibilität spricht mit uns über Hindernisse und Erfolgsfaktoren des armutssensiblen Ansatzes, den Prozess armutssensibler Präventionsketten und darüber, wie die Erfahrungen mit einer solchen Checkliste im Verwaltungsalltag aussehen.

Frau Fabian ist Gesundheits- und Sportwissenschaftlerin, ausgebildete Physiotherapeutin und seit mehr als 5 Jahren im Bereich Präventionsketten und Kinderarmut tätig.

Wir freuen uns auf ihren Impuls-Vortrag und darauf, gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die Checkliste Armutssensibilität zu werfen. Wir sind gespannt darauf, zu erfahren, welche Veränderungsprozesse armutssensibles Handeln in der Verwaltung in Gang bringen kann.

Wenn Sie sich auch für die Gestaltung von Veränderungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung interessieren, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie armutssensibles Handeln in der Verwaltung gelingen kann und in einen inspirierenden Austausch gehen wollen, freuen wir uns auf Ihre Teilnahme – Let´s talk Change!

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei uns!

Für das Team MitWirkung – Perspektiven für Familien:

Amélie Bohlen ([email protected])

Link zur Veranstaltung: https://295172.eu2.cleverreach.com/f/295172-306616/

Weitere Informationen zur Veranstaltung: PDF Download

Veranstalter: Projekt MitWirkung - Perspektiven für Familien des Vereins Gesundheit Berlin Brandenburg e.V.

Veranstaltungsort:
digital
000 zoom

Kontakt zum Veranstalter:
Amélie Bohlen
Telefon: +493044319097
bohlen@DontReadMegesundheitbb.de

Schlagworte:
Armut, Armutsbekämpfung, Chancengleichheit, Mitwirkung, Zukunftschancen

Info-Pool