zur Übersicht

Stellvertretende Hort-Leitung (m/w/d) Kaltenmoor

Vertragsart: Anstellung

Kurzbeschreibung:

Im Bereich Kindertagesstätten der Hansestadt Lüneburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

stellvertretende Hort-Leitung (m/w/d) Kaltenmoor

unbefristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 32 Stunden. Es handelt sich um eine reine Abwesenheitsvertretung, daher erfolgt keine Freistellung für Leitungstätigkeiten. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, die Aufgabenerfüllung muss im ausgeschriebenen Umfang gewährleistet werden. Die wöchentliche Arbeitszeit ist nach einem Dienstplan in der Zeit von 06:30 Uhr bis 17:00 Uhr abzuleisten.

Lüneburg ist das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum Nordostniedersachsens, in dem rund 78.000 Menschen leben. Die Stadt liegt in reizvoller Umgebung am Rande der Lüneburger Heide. Es bestehen günstige Verkehrsverbindungen zu den Großstädten Hamburg und Hannover. Lüneburg ist Universitätsstadt, verfügt über Schulen aller Systeme und bietet moderne Sport- und Freizeitstätten sowie zahlreiche kulturelle Einrichtungen. Die Hansestadt Lüneburg ist Trägerin 14 verschiedener Einrichtungen in den Bereichen Krippe, Kita und Hort, welche im gesamten Stadtgebiet verteilt sind. Ihnen werden eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine solide Unterstützung Ihrer Arbeit durch die Hansestadt Lüneburg geboten.

Der Hort Kaltenmoor befindet sich in der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße 2a in Lüneburg. Es werden zwei Hortgruppen mit jeweils 20 Kindern in der Zeit von 11:30 Uhr – 17:00 Uhr sowie eine Kindergartengruppe mit 20 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren in der Zeit von 08:00 Uhr – 12:00 Uhr betreut. Zusätzlich wird eine Ferienbetreuung für die Hortkinder von 08:00 Uhr – 17:00 Uhr angeboten.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:

  • die Betreuung und Förderung der Kinder im Gruppendienst,
  • die Führung der Einrichtung in Abwesenheit der Leitung sowie
  • die Unterstützung der Leitung bei der Steuerung der Einrichtung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht.

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer wachsenden Stadt sowie eine hohe Eigenverantwortung,
  • regelmäßige Vorbereitungszeiten,
  • die Mitgestaltung der pädagogischen Arbeit der Einrichtung durch konzeptionelle Planung,
  • als Trägerin des FaMi-Siegels eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeitszeiten,
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch fachspezifische und fachübergreifende Fortbildungen sowie betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • eine geregelte, der Aufgabenwahrnehmung entsprechende Bezahlung nach Nds. Besoldungsgesetz bzw. Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie für Tarifbeschäftigte die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes.

Die Hansestadt Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Da aus pädagogischen Gründen in Kindertagesstätten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Erziehern/innen bestehen soll, männliche Erzieher in den städtischen Kindertagesstätten jedoch unterrepräsentiert sind, sind Männer zur Bewerbung besonders aufgefordert. Da die Hansestadt Lüneburg sich die Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese ebenfalls besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich unter bewerbungen.hansestadtlueneburg.de.

Für nähere Informationen zum pädagogischen Aufgabenbereich steht Ihnen die Teamleitung des Bereiches Kindertagesstätten, Frau Grumann, Telefon 04131 309-3361, gern zur Verfügung. Wenn Sie Fragen zum Bewerbungsverfahren haben, steht Ihnen Herr Klemm, Telefon 04131 309-3351, gern zur Verfügung.

Qualifikation:

Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieherin bzw. Erzieher oder der erfolgreiche Abschluss als Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge oder als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter jeweils mit staatlicher Anerkennung (Diplom, Bachelor, FH). Des Weiteren wird eine mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern vorausgesetzt. Mehrjährige berufliche Erfahrungen als stellvertretende Leitung einer Kindertagesstätte sind ebenso von Vorteil wie eine Fortbildung zur Kita-Fachwirtin bzw. zum Kita-Fachwirt.

Daneben werden erwartet:

  • eine offene und konstruktive Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung,
  • eine enge Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen des Stadtteils, den anderen städtischen Einrichtungen und der Stadtverwaltung,
  • gute PC-Kenntnisse (Word, Excel, Bildbearbeitung),
  • selbstständige und kreative Arbeit sowie die Weiterentwicklung und Umsetzung der Konzeption im Team,
  • Organisationsgeschick, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen,
  • eine hohe fachliche Kompetenz und ein fundiertes Fachwissen sowie Kenntnisse über den Niedersächsischen Orientierungsplan,
  • die Fähigkeit, analysierend, reflektierend und dokumentierend zu arbeiten,
  • ein wertschätzender Umgang mit Kindern unter Berücksichtigung der jeweiligen Entwicklungspotenziale und Ressourcen,
  • eine freundliche und sachliche Zusammenarbeit mit den Eltern zum Wohle des Kindes,
  • eine ausgeprägte soziale Kompetenz und Teamfähigkeit,
  • die Bereitschaft, das Konzept mit zu erarbeiten und damit verbunden ein hohes Maß an Engagement sowie
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen.

Vergütungsrahmen:

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe S 9.

Link zur Stellenausschreibung: https://bewerbungen.hansestadtlueneburg.de/

Arbeitgeber

Hansestadt Lüneburg
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg

Tel: 04131 3093361
anjakatharina.grumann@DontReadMestadt.lueneburg.de

Ansprechpartner: Frau Grumann

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Antrittstermin:
Ende der Bewerbungsfrist: