zur Übersicht

Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge / Sozialpädagogin im Team 2JH3

Vertragsart: Anstellung

Kurzbeschreibung:

Im Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein nach Entgeltgruppe 11 TV-L bewerteter Arbeitsplatz als Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogin / Sozialpädagoge zu besetzen. Dienstort ist Hannover.

Bewerben können sich Sozialarbeiterinnen / Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagoginnen / Sozialpädagogen (abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH) o.a. gleichwertiger Abschluss (Bachelor) mit staatlicher Anerkennung.

Mit dem Arbeitsplatz ist im Wesentlichen die eigenverantwortliche Wahrnehmung folgender Fachaufgaben verbunden:

  • Erlaubniserteilung für den Betrieb einer teil- oder vollstationären Einrichtung oder sonstigen betreuten Wohnform für Minderjährige in den Bereichen Jugendhilfe, Eingliederungshilfe und Pflege
  • Eigenverantwortliche, selbständige Bearbeitung und Entscheidung über Erst- oder Veränderungsanträge in Wahrnehmung des staatlichen Wächteramtes (§ 85 Abs. 2 Nr. 6 SGB VIII),
  • Beratung während der Planung und Betriebsführung zur Sicherung des Kindeswohls in Einrichtungen und zum Schutz der untergebrachten Minderjährigen (§ 85 Abs. 2 Nr. 7 SGB VIII),
  • Wahrnehmung des Schutzauftrages durch Kontrolle und Aufsicht während der Betriebsführung –Eigenverantwortliche, selbständige Bearbeitung und Entscheidung (§§ 45 – 48 a SGB VIII),
  • Beratung der örtlichen Träger (§ 85 Abs.2 Nr. 1 SGB VIII)

Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, jedoch wird die Bereitschaft zu ganztägigen Dienstreisen vorausgesetzt.

Da der Arbeitsplatz zum Teil Außendiensttätigkeiten beinhaltet, wird eine Fahrerlaubnis für PKW sowie die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen mit dem Dienstwagen bzw. soweit diese nicht zur Verfügung stehen, mit dem privaten PKW vorausgesetzt.

Der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten sieht sich das LS in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Personen nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung oder Gleichstellung sollte zur Wahrung der Interessen bereits in das Bewerbungsschreiben aufgenommen werden.

Qualifikation:

Im Rahmen der Fachkompetenz werden benötigt:

  • Fachspezifische Kenntnisse der Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe,
  • umfassende Fachkenntnisse und Berufserfahrungen im Bereich Hilfen zur Erziehung bei einem öffentlichen und/oder freien Träger,
  • Rechtskenntnisse im SGB VIII, X, XI, XII, BKiSchG , Nds. Bauordnung, Infektionsschutz, Bundeszentralregistergesetz, Strafgesetzbuch, BGB, FamFG, Sozialdatenschutzbestimmungen.

Fehlende Fachkompetenzen können im Rahmen der Einarbeitung erworben werden.

Darüber hinaus sind bei der Wahrnehmung des oben beschriebenen Arbeitsplatzes folgende persönliche Kompetenzen von Vorteil:

  • ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Dialogfähigkeit und Beratungskompetenz,
  • Soziale Kompetenz, insbesondere Team- und Reflexionsfähigkeit, Konfliktfähigkeit,
  • Fähigkeit zur eigenständigen Einarbeitung in neue Handlungsfelder der Jugend- und Eingliederungshilfe und rechtliche Bestimmungen,
  • Kenntnisse in Gesprächs- und Verhandlungsführung, Moderation und Präsentation,
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Zeitmanagement und Arbeitsplatzorganisation,
  • Umfassende PC-Kenntnisse (MS-Office)

Es wird die Bereitschaft erwartet, sich fehlende Kenntnisse anzueignen bzw. vorhandene Kenntnisse kontinuierlich zu erweitern.

Vergütungsrahmen:

Entgeltgruppe 11 TV-L

Link zur Stellenausschreibung: https://karriere-obm.niedersachsen.de/pdf_stelle_prof.asp?id=64949

Arbeitgeber

Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Domhof 1
31134 Hildesheim

Tel: 05121/304-279
Fax: 05121/304-698
Tatjana.Ruehmann@DontReadMels.niedersachsen.de

Ansprechpartner: Frau Rühmann

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Antrittstermin:
Ende der Bewerbungsfrist: