Sie sind hier: Startseite  Recht  Kinderrechte

Motto-Woche

Kinderrechte – nicht ohne uns!

Ein Mädchen im Kindergartenalter steht auf einer großen Wiese und streckt die Hände glücklich in die Luft.
Bild: © Olivier Tabary - fotolia.com

Die rheinland-pfälzische Jugendministerin Anne Spiegel hat das Motto der diesjährigen rheinland-pfälzischen Woche der Kinderrechte, welche vom 20. bis zum 27. September stattfindet, bekanntgegeben: „Kinderrechte – nicht ohne uns!“. Im Mittelpunkt dabei steht Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention, „Berücksichtigung des Kindeswillens“ und damit die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

Der Schwerpunkt der bereits zum 15. Mal in Rheinland-Pfalz stattfindenden Aktionswoche soll verdeutlichen, dass Kinder bei einer Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz starke Beteiligungsrechte brauchen, um tatsächlich von ihnen profitieren zu können.

„Mein Ziel ist es, dass jedes Kind bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen, einen Anspruch auf Gehör und auf Berücksichtigung seiner Meinung entsprechend seinem Alter und seiner Reife hat“, erklärte Familienministerin Anne Spiegel. „Das aktuelle Gesetzgebungsverfahren zur Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz sowie der politische und fachliche Diskurs hierzu zeigen, dass der Entwurf der Bundesregierung noch deutlich verbessert werden muss.“

Rund um den Weltkindertag am 20. September werden Maßnahmen von freien und öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe gefördert, die der Sensibilisierung bzw. Umsetzung eines gewählten Kinderrechtes der UN-Kinderrechtskonvention dienen. Das Familienministerium unterstützt Projekte und Aktionen dabei mit bis zu 3.000 Euro. Die vollständigen Antragsunterlagen können bis zum 30. April 2021 an das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz geschickt werden.

„Indem Kinder und Jugendliche beteiligt werden, erleben sie, dass sie Dinge beeinflussen können und dass es sich lohnt, sich zu engagieren“, betonte Anne Spiegel. „Deshalb bin ich heute schon gespannt, welche tollen Angebote und Aktionen die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in diesem Jahr wieder auf die Beine stellen werden.“

Weitergehende Informationen über die Förderkriterien für Jugendämter und Maßnahmenträger sowie die entsprechenden Antragsunterlagen finden Sie auf der Website der Kinderrechte in Rheinland-Pfalz.

Quelle: Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz vom 29.03.2021.

Info-Pool