Sie sind hier: Startseite  Recht  Kinderrechte

Kinderrechte / Kinder- und Jugendpolitik

Kinderrecht auf soziale Sicherung wird in Deutschland verletzt – Kinderarmut weiter hoch

Kind auf Schaukel guckt traurig
Bild: © bramgino - fotolia.com

Es sei ein Armutszeugnis für ein reiches Land, kritisiert der Deutsche Kinderschutzbund e.V. Der von der National Coalition veröffentlichte Bericht zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland stelle fest, dass das Recht des Kindes auf ein Aufwachsen in sozialer Sicherheit in Deutschland nicht ausreichend gewährleistet ist.

Kinderschutzbund fordert Einführung einer Kindergrundsicherung

Trotz Wirtschaftswachstum und sinkender Arbeitslosigkeit steigt die Kinderarmut seit Jahren an. Aktuell leben etwa drei Millionen Kinder und Jugendliche von staatlichen Leistungen, darunter mehr als 1,6 Millionen Kinder, obwohl ihre Eltern erwerbstätig sind. Etwa 40% der Alleinerziehenden und 30% der Familien mit mehr als drei Kindern sind arm. „Es ist und bleibt ein Skandal, dass die Bundesregierung diese alarmierenden Zahlen ignoriert und stattdessen weiterhin ein offensichtlich nicht-funktionierendes System mit Stellschrauben-Politik zu reparieren versucht“, kritisiert der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes Heinz Hilgers.

In seinem Statement fordert der Kinderschutzbund die Bundesregierung zur Einführung einer eigenständigen, unbürokratischen Kindergrundsicherung auf. „Die Konzepte für ein solches Modell liegen vor. Auch der Kinderschutzbund hat dazu mehrfach Vorschläge gemacht. Nur mit einer neuen Leistung, die tatsächlich dem kindlichen Bedarf entspricht und auch bei allen Kindern direkt ankommt, können wir Kinderarmut nachhaltig bekämpfen,“ so Hilgers weiter.

Staatliche Fördermaßnahmen kommen nicht ausreichend an

Ursachen und Folgen von Kinderarmut sind seit Jahren bekannt, die Realität zeigt jedoch: Bei den von Armut betroffenen Familien kommt von der Vielzahl staatlicher Fördermaßnahmen nicht genügend an. Zu bürokratisch und stigmatisierend ist die Familienförderung in Deutschland. Kinderarmut ist Bildungsarmut. Und die führt dazu, dass aus Kinderarmut oft Arbeitslosigkeit und später auch Altersarmut wird.

Die National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention ist ein Zusammenschluss von 101 Organisationen und Verbänden zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. Die Vereinten Nationen haben die Kinderrechtskonvention vor 30 Jahren verabschiedet. Deutschland hat die Konvention 1992 ratifiziert. Seitdem berichtet die Bundesregierung regelmäßig über die Umsetzung der Konvention, zuletzt am 4. April 2019 (jugendhilfeportal.de berichtete).

Weitere Informationen zum Bericht der National Coalition zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland finden sich ebenfalls in der Berichterstattung auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe.

Quelle: Deutscher Kinderschutzbund e.V. vom 22.10.2019