Sie sind hier: Startseite  Recht  Kinderrechte

Tag der Kinderrechte

Der Kinderrechte-Song „Ich darf das!“

Ein Mikrofon
Bild: Bogomil Mihaylov - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Passend zum Internationalen Tag der Kinderrechte feiert die Radioversion des Kinderrechte-Songs „Ich darf das!“ mit einem Musikvideo Premiere und wird zugleich auf allen gängigen Streamingdiensten veröffentlicht. Das Lied wurde als großangelegte Gemeinschaftsaktion mit Schülerinnen und Schülern von Kinderrechteschulen des Deutschen Kinderhilfswerkes zusammen mit den Musikern der Band Honigkuchenpferd komponiert.

Dazu hatten sich die Kinder im Rahmen einer Schulprojektwoche mit den in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechten auseinandergesetzt und in ihren Textbeiträgen auf den Punkt gebracht, was ihnen bei diesem Thema wichtig ist. Anschließend sangen sie den Songtext selbst ein. Im Mittelpunkt des eigens zur Veröffentlichung gedrehten Musikvideos steht die zwölfjährige Schauspielerin Hanna Burrichter, die in einer Doppelrolle als geniale Wissenschaftlerin und Politikerin versucht, beim Thema Kinderrechte zwischen Kindern und Erwachsenen zu vermitteln. Als prominenter Unterstützer moderiert der Musiker und Schauspieler Bürger Lars Dietrich das Video an.

„Kinderrechte sind kein Gedöns, sondern sie gehören ins Zentrum der politischen Aufmerksamkeit. Und damit alle Menschen in Deutschland die Kinderrechte kennen, brauchen wir eine Bildungsoffensive in Sachen Kinderrechte, die Kinder und Erwachsene erreicht. In Schulen und Kitas, aber auch auf vielen anderen Kanälen. Deshalb freuen wir uns sehr über den Kinderrechte-Song und das tolle Musik-Video und hoffen, dass dieses tolle Projekt zur Verbreitung der Kinderrechte beiträgt. Ein dickes Dankeschön an alle Beteiligten“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Kinder sind das Wichtigste, was wir haben. Deswegen brauchen Kinder mehr Rechte, auch bei uns in Deutschland. Egal woher sie kommen, welche Hautfarbe sie haben oder wie reich oder arm sie sind. Kinderrechte gehören ins Grundgesetz! Hey Politikerinnen und Politiker, setzt euch dafür ein! Die Zeit der Ausreden ist vorbei“, sagt Musiker und Schauspieler Bürger Lars Dietrich.

Der Song „Ich darf das! Der Kinderrechte-Song des Deutschen Kinderhilfswerkes“ dient auch dem guten Zweck: Der Vertriebspartner recordJet schüttet die kompletten Einnahmen über einen Charity Deal direkt an das Deutsche Kinderhilfswerk aus. Das Musikvideo basiert auf einem Konzept der Bühnenplastikerin Elli Augustin und von Szenenbildner Manu Radke. Das Kinder-Luft- und Raumfahrtzentrum orbitall. raumfahrt im Freizeit- und Erholungszentrum Berlin stellte seine Räumlichkeiten als Drehort zur Verfügung, ebenso die Proberaum- und Studiovermietung Mietmucke. Die Komische Oper Berlin unterstützte die Produktion mit Kostümen, das S3STN. strategic design studio betreute das Projekt in der kreativen Konzeptentwicklung.

Alle Informationen zum Projekt finden sich auf der Website des Kinderhilfswerks.

Quelle: Deutsches Kinderhilfswerk vom 23.11.2021