Sie sind hier: Startseite  Recht

Recht

Mehr Zeit für GRIBS – der 2. Sächsisches Kinderrechtspreis geht in die Verlängerung

drei Kinder zeigen Muskeln
Bild: © pressmaster - Fotolia.com

Die Ausschreibung für GRIBS - den 2. Sächsischen Kinderrechtspreis geht in die Verlängerung. Bis zum 20. Juli 2013 können sich Jugendliche, sächsische Projekte, Initiativen und Vereine mit ihren Projekten und Aktionen bewerben.

Was ist GRIBS?

Der Sächsische Kinderrechtspreis GRIBS wird für Aktionen und Projekte vergeben, bei denen gilt: Vorfahrt für Rechte von Kindern und Jugendlichen! GRIBS steht für alle Rechte, wie sie von den Vereinten Nationen bereits 1989 formuliert worden sind: Grundrechte, Interesse, Beteiligung und Schutz. Und das verbirgt sich hinter den sperrigen Begriffen: Entwicklungsrechte: Soziale Sicherheit, Gesundheit und Bildung für Kinder und Jugendliche! Beteiligungsrechte: Kinder und Jugendliche sollen aktiv mitentscheiden! Schutzrechte: Gefahren von Kindern und Jugendlichen fernhalten!

Die Idee

Die sächsische Landschaft ist voller guter Ideen und Taten. Immer wieder begegnen uns im Alltag hervorragende Projekte die wirkungsvoll Kinderrechte unterstützen, umsetzen und deren Bekanntheitsgrad fördern. Zwanzig Jahre nach der Veröffentlichung der UN-Kinderrechtskonvention wurde im Herbst 2010 in Sachsen erstmals GRIBS - der Sächsische Kinderrechtspreis vergeben. GRIBS steht für "Grund-Rechte - Interesse - Beteiligung - Schutz". Die Begriffe stehen für die zentralen Bereiche innerhalb der Kinderrechte.

Jetzt ist die Einreichungsfrist verlängert worden. Noch bis zum 20. Juli 2013 können Projekte eingereicht werden. Am 18.11.2013 werden die Gewinner des diesjährigen GRIBS ausgezeichnet.

Ziel des Preises

Es werden in erster Linie Gruppen oder Einzelpersonen gewürdigt, die eine Aktion oder ein Projekt gelungen umgesetzt haben oder gerade umsetzen, welches sich in besonderer Art und Weise dem Thema Kinderrechte widmet. Der Sächsische Kinderrechtspreis wird in Zukunft zweimal in jeder Legislatur vergeben und in diesem Rahmen entsteht ein wirkungsvolles Netzwerk zum Thema "Kinderrechte".

Mehr Informationen

Quelle: GRIBS-Büro c/o Projektschmiede gemeinnützige GmbH

Info-Pool