Sie sind hier: Startseite  Recht

Recht

Landtag NRW beschließt Gesetz zur Änderung des Dritten Ausführungsgesetzes des Kinder- und Jugendhilfegesetzes

Durch den KJP geförderte Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen haben jetzt bis 2017 eine gewisse Planungssicherheit.

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat einen Gesetzentwurf gebilligt, mit dem die finanzielle Ausstattung des Kinder- und Jugendförderplans mit 100,2 Mio. bis zum Jahr 2017 festgeschrieben wird und Trägern der Jugendarbeit somit eine gewisse Planungssicherheit gewährleistet. Auch soll nun der zuständige Fachausschuss des Landtags an der Erstellung des Kinder- und Jugendförderplans stärker beteiligt werden.

Weitere Informationen auf der Webseite des Landtags

Quelle: Landtag NRW

Info-Pool