zur Übersicht
>

Start4Change

In einer dreijährigen Partnerschaft möchte das Projekt ein starkes Netzwerk aufbauen, um mit Peer-Learning gemeinsame Antworten auf die Frage zu finden, wie über unternehmerisches Handeln junge Menschen ihre Selbstwirksamkeit lernen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Strukturebene: Baden-Württemberg

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Die Prioritäten der EU-Jugendstrategie, Solidarität zu fördern und soziale Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, umfassen auch die Themen unternehmerische Initiative und gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt.

Wenn die Jugendarbeit auf dem neuesten Stand bleiben will, dann muss sie sich direkt an den Innovationen im Bereich unternehmerische Initiative, besonders den Trends in der Start-up-Szene orientieren. Für Start4Change besitzen die Projektpartner im Bereich „Green Economy“, der als Wachstumsmotor für benachteiligte, ländliche Regionen gilt, eine starke Expertise und setzen so einen thematischen Schwerpunkt. Aufgabe der Jugendarbeit ist es, das Wissen über die Chancen und Risiken der unternehmerischen Tätigkeit allen jungen Menschen zugänglich zu machen. Dies ist der Fokus von Start4Change.

In 3 Jahren planen die 6 Projektpartner aus 6 Ländern 6 internationale Projekttreffen sowie 3 internationale Schulungen für 72 Jugendarbeiter.

Das Ziel ist die Förderung von Peer-Learning um einen Zugang zum Thema unternehmerisches Handeln für alle jungen Menschen zu erreichen (basierend auf den Ergebnissen der EU-Studie "Taking the future in their own hands - youth work and entrepreneurial training").

 

Schlagworte:
Arbeitsmarkt, EU-Jugendstrategie, Europa, Fachkräfteaustausch, Nachhaltigkeit, Netzwerk, Projekt, Teilhabe, Unternehmen

Projektträger: Starkmacher e.V.

Adresse:
Coblitzallee 8
68163 Mannheim
Telefon: 0621 49602693
E-Mail: m.kaps@DontReadMestarkmacher.eu

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://starkmacher.eu/

Kooperationspartner:

UDRUGA ZA EKONOMIJU ZAJEDNISTVA (Kroatien), Stowarzyszenie Serfenta (Polen), Associazione "Veraterra" (Italien), Nieuwe Mensheid vzw (Belgien), Petrklic help, z.s. (Tschechien)

Info-Pool