zur Übersicht
>

SeiDu

SeiDu ist ein schwul-lesbisches Jugendmagazin von Jugendlichen für Jugendliche. "Sei Du Selbst": das ist die Botschaft der Mädchen und Jungs von SeiDu an ihre Altersgenossen zwischen 14 und 27 Jahren.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Es gibt immer mehr homosexuelle Rollen in Fernsehsoaps und Kinofilmen und scheinbar ist es leichter geworden, anderen Menschen zu sagen: "Ich bin schwul" oder "Ich bin lesbisch". Doch die Realität sieht anders aus. Eltern sind nicht selten schockiert und kommen mit dem "Anderssein" ihrer Kinder kaum zurecht. In der Schule oder in der Firma können viele schnell zum Außenseiter werden und damit eine schwierige Zeit durchmachen. Häufig kommt es sogar zu Gewalttaten gegen schwule oder lesbische Jugendliche.

 

Daher ist es verständlich, dass sich diese Jugendlichen verstecken, und eine Rolle spielen, die nichts mit ihrer wahren Persönlichkeit zu tun hat. Die Angst, ausgegrenzt zu werden, ist zu groß. Häufig fühlen sie sich allein, obwohl es da draußen viele Jugendliche gibt, denen es genauso geht wie ihnen. Das Internetprojekt SeiDu, welches unter www.seidu.de zu erreichen ist, zeigt seinen Lesern, wo Gleichgesinnte anzutreffen sind oder Hilfe angeboten wird.

 

SeiDu bietet Erfahrungen aus erster Hand an. Redakteurinnen und Redakteure schreiben zu Themen wie Coming Out oder bieten Tipps zum ersten Kennenlernen an. Leser/-innen von SeiDu schreiben außerdem ihre Erlebnisse in Coming Out Berichten oder Geschichten auf. Sie bieten ihre Kenntnisse an, damit andere hoffentlich bessere Erfahrungen als sie selbst machen. Damit ist SeiDu bei Weitem nicht das erste Angebot dieser Art, aber neu ist, dass sich ein schwul-lesbisches Jugendmagazin auch an heterosexuelle Jugendliche wendet. Denn bisher grenzten sich andere Portale und Internetcommunitys aus. Das führte viel mehr dazu, dass sich homosexuelle und bisexuelle Jugendliche "anders" fühlten und heterosexuelle Jugendliche wenig von dieser "anderen" Welt wussten. So gibt es unter anderem auf SeiDu Kontaktanzeigen für alle, egal welcher Sexualität.

 

"Schwule und Lesben führen kein buntes Leben oder verhalten sich tuntig und sind nur auf Sex aus", klärt Alex von SeiDu auf. In den Medien wird nicht selten dieses Bild verbreitet, was der Aufklärung nur schadet und nicht für Toleranz sorgt. "Doch Toleranz reicht uns nicht, wir wollen Akzeptierung. Wir zeigen auf die Einzigartigkeit eines jeden Menschen. Wer das versteht und sieht, der wird auch leichter jemanden akzeptieren, der schwul, lesbisch oder bi ist, oder aber eine andere Hautfarbe hat als die eigene.", davon ist Fabian vom Team überzeugt.

Das Internetprojekt SeiDu zeigt seinen Lesern, wo Gleichgesinnte anzutreffen sind oder Hilfe angeboten wird. Des Weiteren bietet es Informationsmöglichkeiten zu vielen verschiedenen Themenbereichen.

Schlagworte:
Bisexualität, Homosexualität, Jugendliche/-r, Emanzipation, Partizipation

Projektträger: SeiDu e.V.

Adresse:
Postfach 10 05 03
40805 Mettmann
Telefon: 0700-734 38 835
E-Mail: vorstand@DontReadMeseidu.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Info-Pool