zur Übersicht
>

Schachkulturaustausch China-Deutschland

Regelmäßige Besuche mit Jugendgruppen zum Schach- und Kulturaustausch. Vordergründig ist hier der Breitensport angesprochen, da das gegenseitige Kennenlernen und Austauschen den klaren Fokus der Besuche hat. Dabei wird das gemeinsame Hobby des Sports Schach zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt.

Strukturebene: Weltweit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Verbindung zwischen deutschen und chinesischen Schachjugendlichen schaffen, Austausch von Trainingskonzepten und –materialien, Näherbringen der deutschen Kultur und Bräuche

 

Der Aufenthalt war zwischen Hamburg und Berlin aufgeteilt.

Neben Ausflügen zum Kennenlernen von Deutschland (Lübeck und Bremen) wurden Schulen besucht und dort gemeinsam Unterricht gemacht. Es fanden Schachturniere mit ausgewählten Vereinen (Hamburger SK und SC Kreuzberg) statt. Es wurden gemeinsame Begegnungen, wie eine gemeinsame Brotzeit durchgeführt. Es fand ein Austausch zwischen den Schachtrainern aus China und Deutschland, sowie den Direktoren der Schulen statt.

Hier wurden gemeinsame Ziele definiert, weiterführende Treffen verabredet und Trainingsmaterial incl. Konzepte ausgetauscht. 

Schlagworte:
China, Jugendaustausch, Sport, Projekt, Deutschland, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelles Lernen

Projektträger: Deutsche Schachjugend

Adresse:
Hanns-Braun-Straße
Friesenhaus I
14053 Berlin
Telefon: 030/30007813
E-Mail: malte.ibs@DontReadMesjsh.de oder jpschulz@DontReadMeaol.com

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

Jihong Chess Club Bengbu

Lizenz:
INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Info-Pool