zur Übersicht
>

Projekt jeunesse

Jugendliches Engagement unterstützen, nachhaltig entwickeln, stärken, sichern und erneuern

Strukturebene: Niedersachsen

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Engagement muss Spaß machen und die Wirkung soll möglichst schnell zu einem Ergebnis führen, aber einfach etwas mit anderen zu tun, hier und da etwas zu verändern, und gemeinsam in die Ferien zu fahren, ist auch gut. Aber oft genug ermöglichen das die vorhandenen Strukturen nicht, verhindern geradezu gesellschaftliches und politisches Engagement – auch Jugendverbände sind da nicht das Gelbe vom Ei.

Darum gibt es jeunesse. Der Stadtjugendring Göttingen will während dieses Projekts Konzepte entwickeln und umsetzen, die alte Strukturen so verändern, dass Jugendliche aktiv werden können - so wie sie gerade wollen - ohne dabei nur konsumorientiert zu sein.

In Göttingen sind 88% der Personen, die Jugend-arbeit machen, ehrenamtlich tätig. Bei intensiverer Analyse werden allerdings Probleme sichtbar. Das Engagement ist rückläufig und verteilt sich auf immer weniger Schultern. Defizite gibt es auch im Bereich der Qualifizierung. Die Zahl der JULEICA-Inhaber-innen liegt in Göttingen deutlich unter dem niedersächsischen Durchschnitt.

 

Hier setzt das Projekt jeunesse an. In den Jahren 2003/2004 sollen verschiedenen Aktivitäten durchgeführt werden, um ehrenamtliche Arbeit in Jugendverbänden zu unterstützen, nachhaltig zu entwickeln, zu stärken, sichern und zu erneuern.

Seit Anfang 2003 gibt es eine zentrale Anlaufstelle für junge Engagierte, in der ein Gruppen- und Sitzungsraum und Büroplatz für Ehrenamtliche zur Verfügung steht. Für den Projektzeitraum arbeiten außerdem zwei hauptamtliche Mitarbeitende – eine Jugendbil-dungsreferentin und eine Verwaltungsmitarbeite-rin - in diesen Räumen.

Zuerst soll die Aus- und Fortbildung Ehrenamtli-cher gesichert und ausgebaut werden, dann sollen exemplarische Corporate Identity-Prozesse in Jugendverbänden stattfinden. Zusätzlich sollen durch eine Wertschätzungs- und Vergünstigungs-initiative und die öffentliche Darstellung von jungem Ehrenamt auf Veranstaltungen und in der Presse Jugendliche motiviert werden, sich in Jugendverbänden zu engagieren. Durch Lobbyarbeit für Jugendverbandsarbeit sollen die Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Jugendarbeit gesichert werden. Die stattfindenden Prozesse und Ergebnisse werden ausführlich dokumentiert und allen interessierten Jugendringen zur Verfügung gestellt werden.

Und all das natürlich gemeinsam mit den Mitgliedsverbänden des Stadtjugendrings Göttingen.


Förderung ehrenamtlichen Engagements Jugendlicher

Schlagworte:
Ehrenamt, Engagement, Jugendleiter/-in, Jugendarbeit

Projektträger: Stadtjugendring Göttingen e.V.

Adresse:
Düstere Str. 20a
Telefon: 0551 820 77 65
Telefax: 0551 820 77 95
E-Mail: info@DontReadMesjrg.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.sjrg.de

Info-Pool