zur Übersicht
>

Politik und Partizipation in der Ganztagsschule

Im Rahmen der aktuellen Bildungsdebatte werden für Kinder und Jugendliche Kompetenzen gefordert, die Schlüsselfunktionen für ihr persönliches Leben sowie das Gelingen einer demokratischen Gesellschaft haben.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Im Rahmen der aktuellen Bildungsdebatte werden für Kinder und Jugendliche Kompetenzen gefordert, die Schlüsselfunktionen für ihr persönliches Leben sowie das Gelingen einer demokratischen Gesellschaft haben.

Alle Bundesländer setzen dafür auf die Einrichtung und den Ausbau von gebundenen und offenen Ganztagsschulen in Kooperation mit außerschulischen Partnern. Das kontinuierliche „Zusammenwirken“ von Schule und Jugendarbeit durch gemeinsame Bildungskonzeptionen in der Ganztagsschule soll die neuen Bildungsanforderungen erfüllen helfen.

Das Modellprojekt „Politik & Partizipation in der Ganztagsschule“ will zeigen, wie wichtig politische Bildung und die Befähigung zur politischen und gesellschaftlichen Teilhabe für Kinder und Jugendliche und für eine Demokratisierung von Schule ist.

 

Es will dafür Umsetzungsmöglichkeiten aufzeigen, Hilfestellungen geben und Träger der außerschulischen politischen Jugendbildung wie auch Schulen motivieren und befähigen, Ganztagsprojekte der politischen Bildung anzugehen. Gleichzeitig sollen für die Diskussionen auf politischer Ebene Erkenntnisse und Argumente gesammelt werden, unter welchen Bedingungen und mit welchem "Ertrag" politische Jugendbildung einen wichtigen Beitrag zur Bildungsreform liefern kann.

 

An zwölf Projektstandorten werden Modellkonzepte entwickelt und erprobt, Qualitätskriterien und Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit erarbeitet. Schwerpunkte bilden die Themenbereiche "Demokratiebefähigung", "Förderung von Partizipationsfähigkeit" und "Förderung von Konfliktlösungskompetenzen".

 

Das Projekt "P&P" kooperiert auf der Bundesebene mit anderen Modellvorhaben zum Thema neue Ganztagsschule, um von anderen Erfahrungen und Ergebnissen zu profitieren, eigene zu verbreiten und in die bundesweite Praxis und die "Ganztags"-Diskussion einzuspeisen.

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Helle Becker

 

Weitere Informationen sowie den Zwischen-, End- und Evaluationsbericht zum Download gibt es unter unten genanntem Link.

 

Das Modellprojekt „Politik & Partizipation in der Ganztagsschule“ will zeigen, wie wichtig politische Bildung und die Befähigung zur politischen und gesellschaftlichen Teilhabe für Kinder und Jugendliche und für eine Demokratisierung von Schule ist.

Schlagworte:
Partizipation, Politische Bildung, Schule, Ganztagsschule, Bildung

Projektträger: Bundesweites Projektbüro der GEMINI

Adresse:
Teichstr. 6
Telefon: 0201 261337
Telefax: 0201 8965796
E-Mail: info@DontReadMepolitikundpartizipation.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

„Politik und Partizipation in der Ganztagsschule“ ist ein Verbundprojekt der GEMINI (Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung im bap/Bundesausschuss politische Bildung) unter Federführung des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN und wird gefördert von der Stiftung Deutsche Jugendmarke.

 

Die GEMINI ist der Zusammenschluss aller bundesweit organisierten Träger der politischen Jugendbildung außerhalb der Jugendverbände:

 

• Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB)

• Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (AL)

• Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (DVV)

• Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (ET)

• Verband Ländlicher Heimvolkshochschulen Deutschlands (HVHS)

 

Info-Pool