zur Übersicht
>

P.I.N.G.U.I.N.

Projekt für Hortkinder - Erfahrungen mit dem Computer und dem Medium Internet sollen ermöglicht werden.

Strukturebene: Sachsen

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales förderte ein dreijähriges Modellprojekt, das Hortkindern ermöglichte, Erfahrungen mit dem Computer und dem Medium Internet zu sammeln. Das Projekt trug den Namen „P.I.N.G.U.I.N.“, was bedeutet: Pfiffig Ins Netz Gehen Und Informationen Nutzen. Die Projektleitung und wissenschaftliche Begleitung übernahm das Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit an der Fakultät Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Dresden. Der Verein Medienzille e.V. Radebeul begleitete das Projekt in drei Kindertageseinrichtungen im Landkreis Kamenz medienpädagogisch.

 

Der Hort als Einrichtung der Jugendhilfe stellt ein eigenständiges Lern- und Bildungsfeld dar und eröffnet Spielräume für kindertypische Aneignungen neuer Medien. Die Mädchen und Jungen werden spielerisch an die neuen Medien herangeführt. An den Interessen und der Freiwilligkeit der Kinder ansetzend wird eine andere Form des Lernens kultiviert – gerade im Hinblick auf eine aktive Bearbeitung von Medienerfahrungen. Die unterschiedlichen Aktivitäten am PC – Spielen, Surfen, Schreiben, Rechnen, Malen, kreative Arbeit, kommunizieren – initiieren vielfältigste Lernprozesse.

 

Finanzvolumen/Finanzierung des Projekts: 153.000 €, Förderung aus Landesmitteln, Unterstützung durch Förderer (Sachspenden)

 

Das Medienprojekt wurde 2001-2003 vom Medien- und Kommunikationszentrum Medienzille e.V. in Radebeul durchgeführt. Heute besteht der Verein Medienzille e.V. nicht mehr, sondern ist in Form der Medienzille AG im Medienkulturzentrum Dresden e.V. aufgegangen.

Das pädagogische Ziel des Projektes bestand darin, bei Hortkindern Lern- und Bildungsprozesse durch den Gebrauch neuer Medien (Computer, Internet) zu initiieren.

Um Kindern einen gleichberechtigten Zugang und Bildungsmöglichkeiten zu gewährleisten, ist es notwendig, die technischen Voraussetzungen in für Kinder zugänglichen Räumen zu schaffen und gleichzeitig die Qualifikation des pädagogischen Personals sicher zu stellen.

Wichtiges Ziel ist die langfristig kompetente Einbindung des PC in den Arbeitsalltag der Einrichtungen und zum Nutzen der Kinder.

Schlagworte:
Kindertagesstätte, Medienpädagogik, Neue Medien, Computer, Internet, Kinderhort, Kind

Projektträger: Medienkulturzentrum Dresden e.V.

Adresse:
Schandauer Straße 64
Telefon: 0351-31540 670
Telefax: 0351-31540 671
E-Mail: post@DontReadMemedienkulturzentrum.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.medienkulturzentrum.de

Kooperationspartner:

Auftraggeber: Sächsisches Staatsministerium für Soziales

Wissenschaftliche Begleitung: Technische Universität Dresden, Fakultät für Erziehungswissenschaften, Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit

Medienpädagogische Begleitung: Medienzille e.V., Radebeul

Info-Pool