zur Übersicht
>

oneworld projekt

Brücken schlagen – Begegnung der Vielfalt schaffen – für Verständnis werben – Verständigung befördern – Gemeinsamkeit finden – Gemeinsames schaffen.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Das ist das Motto und die Vision von oneworld – ein Projekt mobiler Jugendarbeit aus Bad Godesberg, mit Bad Godesberg und für Bad Godesberg.

Das Projekt soll Raum und Möglichkeit für junge Menschen schaffen:

  • Diskrepanzen zu überwinden,
  • Orientierung in einer pluralen Welt zu geben,
  • ethisches Lernen zu ermöglichen und
  • einen Austausch zwischen Lebenswelten zu fördern. 


Somit setzt oneworld auf Inklusion und Partizipation.
Das Projekt läuft vorerst in Form der aufsuchenden mobilen Jugendarbeit in Bad Godesberg. Dazu werden verschiedene Plätze in Bad Godesberg mit einem Wohnmobil aufgesucht, um mit Jugendlichen ab 14 Jahren in Kontakt zu kommen. Einsatzzeiten in den Nachmittags- bis Abendstunden.

Oneworld versteht sich als ein Raum für Vernetzung, Kontakt und Begegnung, als niederschwelliges Beratungsangebot sowie Kontakt- und Vermittlungsangebot für Jugendliche. Dieses soll bestehende Angebote für die Zielgruppe in Bad Godesberg ergänzen, vor allem aber auch der Zielgruppe den Weg zu diesen ebnen.

Schlagworte:
Antidiskriminierung, Antirassismus, Aufsuchende Jugendarbeit, Ausländer/-in, Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit

Projektträger: CJG Hermann-Josef-Haus und Evgl. Jugendhilfe Godesheim

Adresse:
Dechant-Heimbach-Str. 8
53177 Bonn
Telefon: 0228/95134-0
Telefax: 02258/95134-66
E-Mail: info@DontReadMecjg-hjh.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.oneworld-go.de

Kooperationspartner:

Evgl. Jugendhilfe Godesheim, 53177 Bonn-Bad Godesberg

Info-Pool