zur Übersicht
>

Off-Road-Kids e.V.

Off-Road-Kids e.V. unterstützt Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, die in Deutschland in Obdachlosigkeit leben oder von Obdachlosigkeit bedroht sind (waren), bei der Recherche nach der bestmöglichen Perspektive.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Off-Road-Kids e.V. unterstützt Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, die in Deutschland in Obdachlosigkeit leben oder von Obdachlosigkeit bedroht sind (waren), bei der Recherche nach der bestmöglichen Perspektive. Off-Road-Kids e.V. arbeitet grundsätzlich motivierend und parteilich auf der Seite der Jugendlichen, ist jedoch bemüht, Konsequenzen des Handelns aufzuzeigen, die derzeitige und die angestrebte Lebenssituation zu hinterfragen und eine eigene Position zu beziehen. Der Name »Off-Road-Kids« ist ein englisches Wortspiel, das diesem Straßenkinderhilfswerk seinen Namen gab. Frei übersetzt steht es für Kinder und Jugendliche, die den Weg weg von der Straße hin zu neuen Perspektiven gehen. Die englische Namenswahl soll eine Stigmatisierung betreuter Kinder und Jugendlicher vermeiden.

 

Off-Road-Kids e.V. ist das einzige überregionale Hilfsprojekt für Straßenkinder in Deutschland und vernetzt seine Arbeit mit regionalen Hilfseinrichtungen. Die überregional mobilen Straßensozialarbeiter arbeiten aufsuchend und recherchieren mit den Jugendlichen mögliche Perspektiven. Die Mitarbeiter können mit den Straßenkindern von den verschiedenen Großstädten aus zu deren Heimatjugendämtern, Eltern oder Jugendhilfeeinrichtung fahren, um dort mit allen Betroffenen Lösungen zu schaffen. Eine regelmäßige Versorgung der Jugendlichen auf der Straße - etwa mit Lebensmitteln - wird durch Off-Road-Kids e.V. nicht gewährt. Da nahezu alle Straßenkinder hierzulande nach rund drei Wochen nach Berlin "pilgern", liegt in der Hauptstadt der Einsatzschwerpunkt der Streetworker. Stark drogenabhängigen Kindern und Jugendlichen (Heroin, Alkohol, ...), die therapiewillig sind, helfen die Off-Road-Kids-Straßensozialarbeiter, möglichst sofort einen Entgiftungs- und anschließend einen Therapieplatz zu bekommen. Off-Road-Kids e.V. verfügt zudem über ein ständig erreichbares, gebührenfreies Kontakttelefon für (ehemalige) Straßenkinder. Kinder und Jugendliche, die weder in deren Familie noch an deren Heimatort vernünftige Perspektiven finden, können in der Off-Road-Kids-Jugendwohngruppe in Bad Dürrheim im Schwarzwald intensiv betreut werden.

 

Mit den Unterrichtsmaterialien "Das Buddy-Projekt" gelang es Off-Road-Kids e.V. erstmals präventiv tätig zu werden. Die gemeinsame Initiative von Vodafone D2 und Off-Road-Kids e.V. hat bereits in mehr als 2500 Schulklassen Anklang gefunden. Und einen Weltrekord gibt es auch.

Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden, die in Deutschland in Obdachlosigkeit leben oder von Obdachlosigkeit bedroht sind (waren), bei der Recherche nach der bestmöglichen Perspektive.

Schlagworte:
Obdachlosigkeit, Jugendliche/-r, Straßenkind, Straßensozialarbeit, Prävention, Kind

Projektträger: Off-Road-Kids e.V.

Adresse:
Eisenbahnstraße 1
78073 Bad Dürrheim
Telefon: 07726 91188
Telefax: 07726 91184
E-Mail: info@DontReadMeoffroadkids.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.offroadkids.de

Info-Pool