zur Übersicht
>

Netzwerkstelle Ombudschaft in der Jugendhilfe

Jugendhilfe braucht Sicherung der Betroffenenrechte! Wir bieten Ihnen unser Wissen, Koordination und eine Plattform, um gemeinsam die Betroffenenrechte in der Jugendhilfe zu stärken und ein breites bundesweites Netzwerk zu knüpfen.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Der BRJ e.V. berät Einzelpersonen oder Initiativen im gesamten Bundesgebiet, die im Sinne von Ombudschaft in der Jugendhilfe tätig sein wollen. Wir unterstützen bei der Konzeptentwicklung, der Entwicklung der Beratungsarbeit und der Bearbeitung erster Fallanfragen und bieten eine fachliche Qualifizierung der Mitarbeiter/ innen, Dokumentations- und Informationsmaterialien, initiieren Netzwerktreffen und erarbeiten gemeinsame Qualitätsstandards.

Ombudschaft stellt ein relativ neues und bisher kaum institutionalisiertes, aber wichtiges Qualitätskriterium in der Jugendhilfe dar. Die Netzwerkstelle soll dazu beitragen, den Gedanken der Ombudschaft als Unterstützung von Bürger/innen in der Wahrnehmung ihrer Rechte auch in der Jugendhilfe zu verbreitern. Die bereits bestehenden Initiativen sollen vernetzt und neue Initiativen / interessierte Einzelpersonen bei ihrer Arbeit unterstützt werden. Am Ende der Laufzeit soll es ein bundesweites Netzwerk von Initiativen geben, die in den unterschiedlichen Regionen arbeiten und gemeinsame Qualitätskriterien bzw. - standards für die Arbeit von Ombudsstellen in der Jugendhilfe entwickelt haben.

Schlagworte:
Ombudschaft, Anspruchsüberleitung, Landesrechtsvorbehalt, Netzwerk, Gemeinsame Wohnform für Eltern und Kinder, Nothilfe, Schulpflicht, Kindertagespflege, Kindertagesstätte, U3-Ausbau, Hilfen zur Erziehung, Soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand, Sozialpädagogische Familienhilfe, Tagesgruppe, Heimerziehung, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe, Mitwirkung, Unterhalt, Hilfe für junge Volljährige, Zuständigkeit, Rechtsanspruch, Beratung, Selbstorganisierte Förderung von Kindern

Projektträger: Berliner Rechtshilfefond Jugendhilfe e.V. (BRJ)

Adresse:
Skalitzer Str. 52
10997 Berlin
Telefon: 030/61076646
Telefax: 030/61073509
E-Mail: info@DontReadMebrj-berlin.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.brj-berlin.de

Info-Pool