zur Übersicht
>

Multiplikatorenaustausch Deutschland-China

Voneinander lernen und Brücken bauen! Der Multiplikatorenaustausch Deutschland–China bietet Fachkräften der Jugendarbeit und Lehrkräften aller Schularten aus Deutschland und China die Möglichkeit, sich in einem 20tägigen Programm auszutauschen.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Voneinander lernen und Brücken bauen. Ein Austauschprogramm für Lehrkräfte aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und der Volksrepublik China, sowie bundesweit für ehren- und hauptamtliche Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit – gefördert von der Stiftung Mercator.

Bis zum 29. Februar 2016 können sich Vertreterinnen und Vertreter der schulischen und außerschulischen Bildung für die Teilnahme am "Multiplikatorenaustausch Deutschland-China" bewerben.

Im Rahmen des Programms findet eine Begegnung von deutschen und chinesischen Lehrkräften sowie von außerschulischen Fachkräften statt. Die Teilnehmenden verbringen je zehn Tage in Deutschland und China miteinander. In dieser Zeit leben die Gäste bei ihrem Austauschpartner und nehmen durch Hospitationen am Arbeitsalltag des Partners teil.

Schlagworte:
China, Fachkräfteaustausch, Jugendaustausch, Schüleraustausch

Projektträger: AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Adresse:
Friedensallee 48
InterCultur gGmbH-Jane Neugebauer
Telefon: 040-806027617
E-Mail: jane.neugebauer@DontReadMeintercultur.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.intercultur.de/multiplikatorenaustausch

Kooperationspartner:

Der Multiplikatorenaustausch Deutschland-China ist ein Projekt der Stiftung Mercator, AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. mit InterCultur gGmbH und dem Goethe-Institut e.V. in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz und IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Info-Pool