zur Übersicht
>

MoFam – Mobile Medien in der Familie

In immer mehr Bereichen des Familienalltags spielen Medien eine Rolle. Dieser Trend wird durch die derzeitige schnelle technische Weiterentwicklung unterstützt. Für Eltern und Familien ergibt sich daraus ein hoher Bedarf an medienerzieherischer Information und Beratung, deren Quellen sie sich nur teilweise selbst erschließen können.

Strukturebene: Bayern

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Der erste Teil des Projekts besteht aus zwei Teilstudien:

1) In einer Expertise wird der Einstellung zu und dem Umgang mit mobilen Medien in Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 16 Jahren nachgegangen.

2) In Gruppenerhebungen mit Eltern und Fachkräften der Erziehungsberatung werden Fragen und Bedarfe dieser Zielgruppen zum Thema mobile Medien in der Familie erhoben.

Die Ergebnisse liefern eine fundierte Grundlage für den Ausbau von Beratungsstrukturen zur Medienerziehung und Medienkompetenzförderung in Bayern.

Der zweite Teil des Projekts verfolgt das Ziel, weiteres Wissen zur Bedeutung der Medien für die jüngeren, bisher nur wenig erforschten, Zielgruppen zu erhalten. Auch die Fortführung besteht aus zwei Bausteinen. Zum einen wird eine Studie an Kindertagesstätten durchgeführt. Anhand von Gruppeninterviews mit den pädagogischen Fachkräften im Gruppendienst sowie Einzelinterviews mit den Einrichtungsleitungen soll die Situation in der Kindertagesbetreuung erhoben werden: Welche Rolle spielen mobile Medien und das Internet in den Einrichtungen? Welche Einstellungen haben die Fachkräfte zu diesem Thema? Inwiefern ist Medienerziehung im pädagogischen Konzept verankert? Welchen Unterstützungsbedarf haben die Fachkräfte? Dies sind Fragen, die im Zentrum der Fachkräfteerhebung stehen.

Der zweite Baustein besteht aus einem Familien-Medien-Monitoring. Dabei werden 20 Familien mit Kindern im Alter von einem bis vier Jahren über vier Jahre hinweg begleitet. Ziel des Monitorings ist es, Erkenntnisse darüber zu erhalten, wie die Medienaneignung in den ersten Jahren verläuft, sowie Anhaltspunkte dazu, welche Bedeutung dabei unterschiedliche Familiensettings haben können.

Schlagworte:
Familie, Forschung, Medienerziehung, Digitalisierung, Medienkompetenz, Familienberatung, Neue Medien

Projektträger: JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Adresse:
Arnulfstraße 205
Telefon: +49 89 68 989 0
Telefax: +49 89 68 989 111
E-Mail: mail@DontReadMejff.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://www.jff.de/jff/kompetenzbereiche/fruehkindliche-medienbildung/details/mofam-mobile-medien-in-der-familie/

Kooperationspartner:

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StmAS)

Info-Pool