zur Übersicht
>

Mehr Europa - Wir sind dabei: Ins Kino zum Nachbarn

Ins Kino zum Nachbarn - Zwei Filmreihen erzählen Geschichten aus Polen und dem Baltikum

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Europa wächst zusammen - Kulturen finden zueinander.

 

Ein langwieriger Prozess, der sich nicht allein auf administrativem Wege vollenden lassen wird. Die Erweiterung der Europäischen Union soll verstärkt in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger dringen, vor allem auch in das von jungen Menschen.

Dieser Aufgabe werden sich die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und des Europäischen Parlaments sowie die Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen der Gemeinschaftsaktion "Mehr Europa - Wir sind dabei" durch eine Reihe von Projekten widmen. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist dabei die Begegnung mit der Kultur der Beitrittsländer.

 

Im Auftrag der Initiatoren hat das IKF in diesem Zusammenhang das Projekt "Ins Kino zum Nachbarn" entwickelt. Zwei kleine Filmreihen stellen Filme vor, die sich mit der Geschichte und der Kultur Polens und des Baltikums befassen.

 

Resonanz, Ausblick, Übertragbarkeit:

Wir möchten Kinos, Bildstellen, Medienzentren und Landeszentralen für politische Bildung sowie interessierte Pädagoginnen und Pädagogen einladen, auf eine kleine Filmreise in die Nachbarländer zu gehen. Kinos, die sich beteiligen wollen, können mit den vorgestellten Filmen ein Programm zusammenstellen. Das Institut unterstützt Schulen und andere Einrichtungen bei der Planung und Durchführung von Sonderveranstaltungen. An einigen Orten können die Kinoveranstaltungen von erfahrenen Referenten des IKF und Vertreterinnen und Vertretern der europäischen Institutionen begleitet werden.

 

Ansprechpartnerin:

Katrin Willmann

Auseinandersetzung mit der Erweiterung der EU anhand von Beispielen in Polen und im Baltikum

Schlagworte:
Europa, Film, Kultur, Jugendliche/-r, Schüler/-in

Projektträger: Bundeszentrale für politische Bildung

Adresse:
Berliner Freiheit 20
Telefon: 01888 515-569
E-Mail: info@DontReadMefilm-kultur.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.ins-kino-zum-nachbarn.de

Kooperationspartner:

Gemeinschaftsaktion der Bundeszentrale für politische Bildung, Europäischer Kommission und Europäischem Parlament in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kino und Filmkultur (IKF).

Info-Pool