zur Übersicht
>

Medizinische Kinderschutzhotline


Die Hotline bietet eine bundesweit kostenlose, anonyme, rund um die Uhr erreichbare, telefonische Beratung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, der Familiengerichte und des Gesundheitsbereichs zu medizinischen Fragen im Kinderschutz.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Die "Medizinische Kinderschutzhotline" ist ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördertes, bundesweites, kostenfreies und 24 Stunden erreichbares telefonisches Beratungsangebot für Fachkräfte des Gesundheitsbereichs, der Kinder- und Jugendhilfe sowie den Familiengerichten bei Verdachtsfällen von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation zwischen der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie Ulm am Universitätsklinikum Ulm (Prof. Dr. Jörg M. Fegert) und den DRK-Kliniken Berlin.

An der Medizinischen Kinderschutzhotline beraten Ärztinnen und Ärzte aus den Bereichen Rechtsmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendheilkunde.

Sie beraten u.a. zu:

  • medizinischen Fragestellungen im Zusammenhang mit Kindeswohlgefährdung,
  • medizinischen Ansprechpartnern für entsprechende Diagnostik und Therapie,
  • gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf Schweigepflicht und Informationsweitergabe (zwischen Berufsgeheimnisträger*innen und öffentlicher Kinder- und Jugendhilfe)
  • Was können bestimmte Einrichtungen des Gesundheitswesens im konkreten Fall leisten/übernehmen?
  • Wie ist der Stand des medizinischen Wissens zu verschiedenen Aspekten bei Misshandlung/Vernachlässigung/sexuellem Missbrauch?
  • Welches medizinische Vorgehen ist im konkreten Fall notwendig, sinnvoll, möglich?
  • Wie spreche ich einen Misshandlungsverdacht an?

Die Fallverantwortung bleibt dabei immer bei den Anrufenden.

Mit dem Projekt "Medizinische Kinderschutzhotline" möchten wir eine Beitrag zur Verbesserung des Kinderschutzes im Sinne der interdisziplinären Zusammenarbeit und Kommunikation leisten, um potenzielle Kindeswohlgefährdungen frühzeitig erkennen und klären zu können.

Die Hotline ist zu erreichen unter: 0800 19 210 00.

Schlagworte:
Beratung, Fachkraft, Familiengericht, Gesundheitswesen, Interdisziplinarität, Kinder- und Jugendhilfe, Kindesschutz, Gesundheit

Projektträger: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Adresse:
Steinhövelstraße 5
89075 Ulm
E-Mail: kinderschutzhotline.kjp@DontReadMeuniklinik.ulm.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.kinderschutzhotline.de

Kooperationspartner:
DRK-Kliniken Berlin

Info-Pool