zur Übersicht
>

Medien - aber sicher

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hat das Projekt "Medien - aber sicher" ins Leben gerufen und möchte sich damit für den präventiven Jugendmedienschutz einsetzten.

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hat das Projekt "Medien - aber sicher" ins Leben gerufen und möchte sich damit für den präventiven Jugendmedienschutz einsetzten. Dies beinhaltet die Förderung der Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Das Angebot richtet sich primär an Erzieher, Pädagogen, Mitarbeitern der Jugendarbeit und natürlich an Eltern. Eine wichtige Kernaufgabe soll es sein, die Internetnutzer auf die Gefahren bei der Mediennutzung aufmerksam zu machen, dazu gehören unter anderem die Bereiche Datenschutz, jugendgefährdende Inhalte sowie Werbung und Betrug.

 

Das Projekt basiert auf drei Säulen:

  • Beratung bei Fragen rund um Themen zum Jugendmedienschutz
  • Organisation von Informationsveranstaltungen
  • Angebot themenspezifischer Materialien 

Bei der Beratung werden Themen wie Handys, Computer- und Konsolenspiele oder Soziale Netzwerke behandelt. Eltern oder Pädagogen erfahren, wo Kinder gerne chatten, welche Computerspiele für Jugendliche sinnvoll sind oder wie Minderjährige mit ihren persönlichen Daten umgehen sollten. Die Fragen können per E-Mail oder per Telefon an die Experten des Projektes gestellt werden. Die Informationsveranstaltungen finden hingegen in Schulen, Gesundheitsämtern oder Erziehungsberatungsstellen statt und die Inhalte sind unter anderem Datenklau, Chancen und Risiken im World Wide Web oder es wird ein Elterninformationsabend angeboten. Zudem werden auf dem Onlineportal des Projektes verschiedene Webseiten zur medienpädagogischen Arbeit vorgestellt.

Schlagworte:
Medien, Medienerziehung, Medienkompetenz, Medienpädagogik, Jugendmedienschutz, Prävention

Projektträger: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Adresse:
Rotenbergstraße 111
Telefon: 0711 2850-799
E-Mail: bounin@DontReadMelmz-bw.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Info-Pool