zur Übersicht
>

Jugendnachrichtenredaktion Sinnflut

Sinnflut ist eine Jugendnachrichtenagentur für soziale und ökologische Kreativität.

Strukturebene: Berlin

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Skandaljournalismus und Katastrophenmeldungen nehmen in den Medien immer mehr Platz ein. Davon sind viele Menschen frustriert und demotiviert - das wollen die jugendlichen Redakteur/-innen ändern! Daher bringen sie ausschließlich positive Nachrichten über anregende und nachahmbare Projekte, vornehmlich im sozialen und ökologischen Bereich. Über diese Projekte schreiben die Jugendlichen ihre Sinnflut-Spots. Das sind kurze fiktive Geschichten, die in zahlreichen Medien veröffentlicht werden. Sinnflut wurde 1995 von Jugendlichen aus Berlin und 16 außereuropäischen Staaten gegründet. Heute recherchieren und schreiben bis zu 20 junge Menschen eigenverantwortlich im Kreuzberger Büro. Mittlerweile sind mehrere hundert Sinnflut-Spots erschienen. Hinzu kommen zahlreiche Kommentare, Reportagen und Kurzberichte in den verschiedensten Medien. Für ihre Arbeit haben sie zahlreiche Journalisten- und Umweltpreise bekommen.

 

Themen u.a.: Antifaschismus, Antirassismus, Ausbildung, Behinderte, Bauen, Denkmalschutz, Ernährung, Entwicklungszusammenarbeit, Finanzen, Frauen, Freizeit, Gesundheit, Kinder und Jugend, Kultur, Lebenshilfe, Lebensweisen, Medien, Migration, Müll, Naturschutz, Politik, Produkte, Reisen, Religion, Senioren, Sport, Veranstaltungen, Verkehr, Wettbewerbe

Schlagworte:
Medien, Ökologie, Jugend, Soziale Arbeit, Presse

Projektträger: Jugendnachrichtenagentur Sinnflut

Adresse:
Erkelenzdamm 47
10999 Berlin
Telefon: 030-61 40 18 50
E-Mail: sinnflut@DontReadMesozkult.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://jugendserver.spinnenwerk.de/~sinnflut

Kooperationspartner:

Sinnflut wird unterstützt durch das Netzwerk Zukunft, durch die Stiftung Naturschutz Berlin und durch den Jugendserver Spinnenwerk.

Info-Pool