zur Übersicht
>

I.O.U. Respect - Jugendherbergen für Menschlichkeit und Toleranz

Multinationale Jugendbegegnung in Dachau mit Jugendlichen aus Marokko, Tunesien, den Vereinigten Staaten von Amerika und Deutschland. I.O.U. Respect steht für gegenseitiges Verständnis, Aussöhnung und Respekt.

Strukturebene: Weltweit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Deklaration der Teilnehmer/-innen:

In einer schwierigen Zeit in der Geschichte der Menschheit hat Dr. Martin Luther King seinen Traum mit der Welt geteilt. Es war die Vision von der Einheit aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihres kulturellen Hintergrunds oder der Werte, die ihnen etwas bedeuten oder nicht. Mit seiner Botschaft in unseren Herzen ist es uns eine Ehre, den betreffenden Vertrer(inne)n und Teilnehmer(inne)n an dem Programm "I.O.U. Respekt" aus Deutschland, Marokko, Tunesien und den Vereinigten Staaten von Amerika zu erklären, dass wir auch einen Traum haben.

 

Unser Traum ist es, dass alle Menschen irgendwann danach streben, Ähnlichkeiten angesichts von Unterschieden zu finden und sich ihren Optimismus auch durch Negativ-Erfahrungen nicht nehmen lassen. Wir haben das Gefühl, dass durch das gegenseitige Kennen lernen unterschiedlicher Kulturen, Religionen und persönlicher Anschauungen das Unglück überwunden werden kann, das aus Unkenntnis entsteht. Wir sind einig darin, die begrenzte Akzeptanz zu Gunsten eines bereichernden gegenseitigen Verständnisses hinter uns lassen zu wollen. Diese Bemühungen werden es uns erlauben, Brücken von Kontinent zu Kontinent zu schlagen.

 

Wir erklären, dass wir bewusst versuchen werden, Stereotypien/Klischees zu vermeiden und uns an Stelle dessen daran erinnern, dass Menschen Gemeinsamkeiten haben - sowohl positive als auch negative, unabhängig davon, woher sie kommen. Durch Programme wie "I.O.U. Respect", von der internationalen Herbergsbewegung unterstützt, können wir unsere Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten herausfinden und diese mit der Welt teilen.

 

Wir, die 40 Jugendlichen aus den teilnehmenden Ländern, bekennen uns zu Respekt.

 

Ansprechpartner:

Knut Dinter

Ziel der Begegnung war, neugierig und unvoreingenommen fremden Kulturen zu begegnen und vorgefertigte Meinungen kritisch zu hinterfragen

Schlagworte:
Jugendliche/-r, Internationale Jugendbegegnung, Internationale Jugendarbeit, Integration, Antirassismus, Interkulturelle Arbeit, Kultur, Reisen

Projektträger: Deutsches Jugendherbergswerk e.V.

Adresse:
Im Gilde Park - Leonardo-da-Vinci-Weg 1
32760 Detmold
Telefon: 05231 9936-0
Telefax: 05231 9936-66
E-Mail: hautpverband@DontReadMedjh.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.jugendherberge.de

Kooperationspartner:

Deutsches Jugendherbergswerk

Das Treffen wurde vom Bundesjugendministerium finanziell gefördert.

Info-Pool