zur Übersicht
>

Interkultureller Jugendaustausch

Im Oktober 2015 führte ALBA Berlin einen Interkulturellen Jugendaustausch zwischen Basketball-Talenten aus Berlin und Peking durch.

Strukturebene: Weltweit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Der Jugendaustausch fand vom 19. – 29. Oktober 2015 in China statt. Beteiligt waren je 16 Teilnehmende aus Deutschland und China (Spieler plus Betreuer). Die hier beschriebene Maßnahme vom Oktober 2015 war ein Folgebesuch der Reise einer Pekinger Jugendmannschaft nach Berlin im Januar 2015 und Teil eines langfristigen Austausches zwischen ALBA BERLIN und dem Pekinger Basketball-Verband.

Im Oktober 2015 besuchte eine Jugendmannschaft von ALBA BERLIN die Stadt Peking und das dortige Jugendteam der Beijing Middle School No. 5. Ergänzt wurde der Jugendaustausch durch kürzere Stationen in Shanghai und Hangzhou.

Hauptziel war es, Jugendliche beider Seiten durch die Brücke des Basketballs einander näherzubringen und Vorurteile abzubauen bei Begegnungen auf und neben dem Basketballfeld. Zudem haben sich beide Seiten über einen langfristigen Austausch verständigt, der durch den Besuch im Oktober 2015 intensiviert wurde und auch weitergeführt werden wird.

Schlagworte:
China, Internationale Jugendarbeit, Internationale Jugendbegegnung, Internationale Zusammenarbeit, Projekt, Sport

Projektträger: ALBA BERLIN Basketballteam e.V.

Adresse:
Cantianstraße 24
10437 Berlin
Telefon: 030-300905-22
E-Mail: conrad.ziesch@DontReadMealbaberlin.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://www.albaberlin.de/

Kooperationspartner:

Beijing Basketball Association, Peking

Info-Pool