zur Übersicht
>

Initiative "GAJL plus - Gegen Abwanderung junger Landeskinder" in Sachsen-Anhalt

Eingliederung arbeitsloser Jugendlicher unter 25 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung in den ersten Arbeitsmarkt.

Strukturebene: Sachsen-Anhalt

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Die im November 2003 gestartete Initiative GAJL entstand vor dem Hintergrund der relativ hohen Abwanderungsrate junger Menschen aus Sachsen-Anhalt. Diese Initiative ist in GAJL plus übergegangen.

 

Es handelt sich hierbei um ein gemeinsames Vorhaben des Landes und einiger Agenturen für Arbeit Sachsen-Anhalts für Jugendliche an der zweiten Schwelle in das Berufsleben. Die Finanzierung der Projekte erfolgt durch die Agenturen für Arbeit und durch das Land Sachsen-Anhalt mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

 

Ziel der Initiative ist die Eingliederung arbeitsloser Jugendlicher unter 25 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung in den ersten Arbeitsmarkt. Seit dem 1. Oktober 2009 gibt es eine derartige Förderung auch für arbeitslose junge Menschen ohne Berufsausbildung. Die Initiative umfasst einzelne Projekte, die in unterschiedlichen Regionen Sachsen-Anhalts durchgeführt werden.

 

Die Projekte beginnen jeweils mit einer Trainingsmaßnahme, die von den örtlichen Agenturen für Arbeit gefördert wird. In dieser Phase soll durch die Träger eine Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erreicht werden. Im Anschluss an die Trainingsmaßnahme erfolgt eine geförderte Beschäftigung in Unternehmen der Region. Unternehmen, die Jugendliche nach der Trainingsmaßnahme einstellen, können dafür einen Lohnkostenzuschuss in Höhe von 30 % des Bruttoarbeitsentgelts bei Vollzeit und 40 % des Bruttoarbeitsentgelts bei Teilzeit für ein Jahr erhalten. Das Land fördert darüber hinaus die Qualifizierung von Jugendlichen am Arbeitsplatz sowie Ausgaben der Projektträger für die Koordination und Durchführung.

Ziel der Initiative ist die Eingliederung arbeitsloser Jugendlicher unter 25 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung in den ersten Arbeitsmarkt. Die Initiative umfasst einzelne Projekte, die in unterschiedlichen Regionen Sachsen-Anhalts durchgeführt werden.

Schlagworte:
Arbeitslosigkeit, Jugendliche/-r, Jugendarbeit, Ländlicher Raum

Projektträger: TGL Trägergesellschaft Land Sachsen-Anhalt

Adresse:
Leipziger Str. 49 a
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 60543

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

Land Sachsen-Anhalt und einige Agenturen für Arbeit Sachsen-Anhalts

Info-Pool