zur Übersicht
>

Eukona - Europäische Kompetenzentwicklung zum Nachhaltigen Wirtschaften

Nachhaltigkeit und berufliche Bildung. „Die berufliche Ausbildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Entwicklung der menschlichen Ressourcen und für die Erleichterung des Übergangs in eine nachhaltige Welt.“ (Agenda 21).

Strukturebene: Europäische Union

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Für die Zukunftsgestaltung von Beruf und Gesellschaft kommt der Orientierung am Konzept der Nachhaltigkeit eine besondere Bedeutung zu. Nachhaltigkeit gilt als die entscheidende Orientierung für eine zukunftsfähige, auf lange Sicht für alle Menschen tragfähige Entwicklung. Integrierte Ziele der Nachhaltigkeit sind wirtschaftliche Prosperität, intakte Umwelt und sozialer Zusammenhalt. Eine nachhaltige Wirtschaft in Europa erfordert nachhaltig exzellent wirtschaftende Unternehmen. Dies bedeutet, dass Unternehmen integriert und ausgewogen ökonomische, ökologische und soziale Aspekte in ihren Handlungs- und Entscheidungsrahmen einbeziehen. Erforderlich dazu ist eine ganzheitliche Kompetenzentwicklung für Nachhaltiges Wirtschaften in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. An diesen Eckpunkten setzt das Projekt eukona an.

Teilziele sind: Entwicklung von Curricula, die integriert die Qualifizierung zum Nachhaltigen Wirtschaften ermöglichen. Entwicklung von Lehr-/Lernarrangements. Exemplarische Umsetzung der entwickelten Produkte durch Erprobung. Kompetenzentwicklung der Lehrkräfte. Erarbeitung von Empfehlungen für den Transfer auf andere länderspezifische Zielgruppen.

Schlagworte:
Nachhaltigkeit, Bildung, Beruf, Ausbildung, Umwelterziehung, Umwelt

Projektträger: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Adresse:
Ernst Tiemeyer, Dezernent im MSW NRW, Arbeitsstab 5 Paradieser Weg 64
59494 Soest
Telefon: (02921) 683-254
Telefax: (02921) 683-228
E-Mail: Ernst.Tiemeyer@DontReadMemsw.nrw.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.eukona.de

Kooperationspartner:

Projektbeteiligte: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Soest, Deutschland,

www.msw.nrw.de.Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal, Deutschland, www.wupperinst.org. Trifolium – Beratungsgesellschaft mbH, Friedberg, Deutschland, www.nachhaltigkeit.de.Berufskolleg Elberfeld, Wuppertal, Deutschland,www.berufskolleg-elberfeld.de. Berufskolleg Glockenspitz Krefeld, Deutschland, www.glockenspitz.de. Hansa Berufskolleg, Unna, Deutschland, www.hbk-unna.de.Karl-Schiller-Berufskolleg, Dortmund, Deutschland, www.karl-schiller-berufskolleg.de. DEHOGA Nordrhein e. V., Düsseldorf, Deutschland, www.dehoga-nordrhein.de. Faktor 10 Institut Austria, Wien, Österreich,www.faktor10.at. Austrian Business Academy for Sustainable Development (ASD), Wien, Österreich, www.asd.at. Asociación Nacional de Fabricantes de Conservas de Pescados Y Mariscos (Anfaco), (Spanish national association of fish and seafood canneries) Vigo, Spanien, www.anfaco.es. Salpaus Further Education, Lahti, Finnland, www.salpaus.fi. Kereskedelmi és Iparkamara Csongrád megyei (Chamber of Commerce and Industry Csongrád County) Szeged, Ungarn, www.csmkik.hu.

Info-Pool