zur Übersicht
>

EU-Beitritt Tschechiens - Befürchtungen, Chancen, Hoffnungen

Der EU-Beitritt Tschechiens aus der Sicht Jugendlicher - Jugendliche aus zwei Ländern befragten Jugendliche in zwei Ländern

Strukturebene: Europäische Union

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Die tschechischen Projektpartner kommen von dem Privatgymnasium Tábor in Südböhmen, einer Schule, die sehr großen Wert auf Fremdsprachen legt, vor allem auf Deutsch. Die Jugendlichen nehmen unabhängig von ihrem Deutschunterricht an dem Projekt teil.

 

Die deutschen Projektteilnehmer wurden über verschiedene Wege gefunden: über das Forum des Jugendnetzes, über das Deutsch-Tschechische Jugendforum, durch die Werbung des Dachverbands der Jugendgemeinderäte, über die Presse und über persönlichen Kontakt.

 

Das abgeschlossene Projekt und alle Ergebnisse sind auf der Projekt-Website zu betrachten.

Ziel war die Produktion einer zweisprachigen Radiosendung, die in Baden-Würtemberg und Tschechien ausgestrahlt wurde.

Schlagworte:
Tschechien, Schule, Jugendarbeit, Projekt, Medienkompetenz, Medienerziehung, Medien, Europäische Union

Projektträger: Jugendnetz international

Adresse:
keine
keine keine
Telefon: 07042 831722
E-Mail: weichold@DontReadMejugendnetz.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

Das Projekt wurde finanziert von der Landesstiftung Baden-Würtemberg und durchgeführt vom Jugendnetz Baden-Würtemberg. Die Moderation übernahm Daniel Kraft von der Brücke/Most-Stiftung.

Info-Pool