zur Übersicht
>

die.jägerburg

Integriertes Angebot für Familien mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen, insbesondere für ADHS-Betroffene

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Integriertes Angebot für Familien mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen, insbesondere für ADHS-Betroffene:

 

1. Therapeutische Freizeiten (1 Woche) für 12 Kinder von 8-14 Jahren

2. Elterntraining (ein Wochenende): Alle Fakten zu ADHS

3. Fortbildung für Profis (1 Tag): Das ADHS-Kind in Praxis, Schule, Verein

4. Transfer in den Alltag: Professionell betreute regionale Elterngruppen

 

Das integrierte Angebot für Familien mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen umfasst den ganzen Lebensbereich der Betroffenen. Schwerpunkt ist die einwöchige therapeutische Freizeit für 12 Kinder von 8-14 Jahren. Diese machen dabei vier wichtige Erfahrungen:

 

1. ich bin angenommen, so wie ich bin

- in der Gruppe (es gibt keine Sonderrollen)

- bei den Erwachsenen (durch deren Sympathie, Einfühlungsvermögen und Professionalität)

 

2. Ich habe Erfolg, wenn ich mich an Regeln halte

- beim Zusammenleben (gemeinsame verbindliche Verhaltensregeln)

- beim Lösen von Aufgaben (Handlungs-, Zeitplan)

 

3. Lernen kann Spaß machen beim werk.statt Unterricht im Wald

- Anforderungen entsprechen den Fähigkeiten (angepasstes Material)

- Lernen mit allen Sinnen geht besser (Lernen durch Bewegung)

 

4. Es tut mir gut, wenn ich zur Ruhe komme

- durch Schreiben (Tagebuch, Geschichten)

- durch Spüren (Massage, Yoga)

- durch Zuhören (Meditationsmusik, Vorlesen)

 

Die zweite Säule ist das Elterntraining über ein ganzes Wochenende, bei dem Eltern alles über ADHS (Diagnostik, Therapie, Prognose etc.) erfahren.

 

Der dritte Teil ist die Fortbildung von professionell mit ADHS-Kindern befassten Personen (z.B. Ergotherapeuten, Logopäden, Lehrer, Erzieher, Trainer).

 

Als Viertes werden Eltern- und Familiengruppen vor Ort betreut, um den Transfer der Erfahrungen in den Alltag und damit die Nachhaltigkeit der Therapie zu gewährleisten.

 

Der Erfolg des Projektes ist wissenschaftlich evaluiert. die.jägerburg betreut Familien in ganz Deutschland und plant, mittelfristig weitere "jägerburgen" einzurichten. "die.jägerburg" ist eine einmalige Kombination aus Verhaltenstherapie, Unterricht, Psychomotorik und Erlebnispädagogik. Sie bewirkt nachweislich eine deutliche und nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation der Familien.

 

Ansprechpartner: Dr. Johannes Streif

Verbesserung der Lebenssituation verhaltensauffälliger Kinder und ihrer Familien

Schlagworte:
Verhaltensauffälligkeit, Verhaltensstörung, Kind, Jugendliche/-r, Therapie

Projektträger: Jägerburg e.V.

Adresse:
Jurastr. 6
Telefon: 089/62000926
Telefax: 089/62000928
E-Mail: info@DontReadMejaegerburg.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Kooperationspartner:

Bundesverband Aufmerksamkeitsstörung/Hyperaktivität (BV-AH)

Info-Pool