zur Übersicht
>

Arbeitsgruppe Jugend der Großregion

Die Arbeitsgruppe Jugend ist eine Arbeitsgruppe des Gipfels der Großregion, um die grenzüberschreitende außerschulische Jugendarbeit in der Großregion zu fördern. Themen können alle Fragen der Jugendarbeit im grenzüberschreitenden Kontext sein.

Strukturebene: Rheinland-Pfalz

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung / Projektziele:

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit den Themen des bürgerschaftlichen Engagements, europäischen Freiwilligendiensten, Jugend und Kultur, Arbeitsmarkt, Jugendaustauschen. Ziel ist es, den jungen Menschen die Möglichkeiten, die die Großregion ihnen zur persönlichen und beruflichen Entwicklung bietet, aufzuzeigen, die europäische Idee, sowie die Werte einer freien und offenen Gesellschaft zu vermitteln, die Unterstützung der Begegnungen und des Austausches von Jugendlichen aus der Großregion, sowie die Förderung des grenzüberschreitenden Dialogs von Expert/innen der Jugendarbeit. Siehe www.grossregion.net

In diesem Zusammenhang unterstützt die Arbeitsgruppe die Durchführung von grenzüberschreitenden Jugendprojekten wie zum Beispiel die regelmäßige grenzüberschreitende Ausbildung von in der Jugendarbeit ehrenamtlich Tätigen, die von den lothringischen Partnern organisiert wird, den Austausch und die Zusammenarbeit im Rahmen der Freiwilligenprogramme, die Vernetzung der bestehenden Informationsstrukturen im Jugendbereich und die interkulturelle Schulung von im Jugendbereich tätigen Betreuer/innen, Expert/innen und Freiwilligen.

Zusätzlich führt die Arbeitsgruppe im 2-jährlichen Turnus das „Jugendforum Jeunesse“ der Großregion zu jugendspezifischen Themen durch. Während der rheinland-pfälzischen Gipfelpräsidentschaft war es das Thema „Beteiligung junger Menschen“, Das kommende Jugendforum Jeunesse der Großregion trägt den Titel „In Bewegung kommen“ und befasst sich mit der Mobilität von benachteiligten jungen Menschen“. Nähere Inhalte sind noch zu konkretisieren, wie z.B. Jugendliche die weit von Bildung und Arbeitsmarkt entfernt sind, soziale Inklusion, etc. Partner des Forums können soziale Dienste, Arbeitsverwaltungen, Behörden, andere AGs der Großregion sein.

 

Neben dem MFFJIV ist ein weiterer Kontaktpartner: Dieter Müller (Abteilung 1 Zentrale Aufgaben Referat 11 Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Orden und Ehrenzeichen, Öffentlichkeitsarbeit Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ) Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier (Telefon 0651 9494203; Telefax 0651 9494-77-203; Dieter.Mueller@add.rlp.de; www.add.rlp.de)

Schlagworte:
Internationale Jugendarbeit, Werte, Europäische Union, Projektarbeit, Bürgerschaftliches Engagement, EU-Jugendstrategie, Jugendaustausch, Partizipation, Rheinland-Pfalz

Projektträger: MINISTERIUM FÜR FAMILIE, FRAUEN, JUGEND, INTEGRATION und VERBRAUCHERSCHUTZ RHEINLAND-PFALZ; Träger des Projektes ist die jeweilige Gipfelpräsidentschaft. Der Vorsitz in der Arbeitsgruppe wechselt entsprechend dem Wechsel der Gipfelpräsidentschaft (al

Adresse:
Kaiser-Friedrich-Str. 5a
Telefon: 06131/ 16 44 95
E-Mail: lucia.stanko@DontReadMemffjiv.rlp.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.mffjiv.rlp.de

Kooperationspartner:

Großherzogtum Luxemburg, Saarland, Wallonie, Ostbelgien (Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens), Lothringen, Grand-Est

Info-Pool