Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Politik  Sozialpolitik

Sozialpolitik

Steinmeier: Mittel für Bildungspaket direkt den Kommunen überweisen

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat nach Angaben der WAZ-Mediengruppe Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) aufgefordert, die Hilfen für die Kinder aus Hartz IV-Familien den Kommunen direkt zu überweisen, um die Bürokratiekosten zu drücken.

"Eine Reform, die vom ersten Tag an 1300 zusätzliche Stellen bei der Agentur für Arbeit verursacht, kann nicht der große Wurf sein", sagte Steinmeier der WAZ-Mediengruppe (Freitagausgabe). Wenn die Regierung sich bewege, könne man auch rasch zu Ergebnissen kommen. "Wenn die Ministerin es wirklich wollte, könnte sie die höheren Hartz-Sätze bereits ab 1. Januar auszahlen", sagte er. Stattdessen nutze von der Leyen die Auszahlung der Hilfen als Druckmittel im Parteistreit um die Hartz IV-Reform, kritisierte er. Heute soll der Bundesrat über die Reform entscheiden. Steinmeier rechnet damit, dass der so genannte Vermittlungsausschuss angerufen wird.  

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung